DIGGER: Wie aus einem Anlegemanöver ein Filmprojekt wurde

Liebevolle Animation

Sandra Schuette-Fierlinger und ihr Mann Paul sitzen seit Jahren an einer mühevollen Arbeit: Dem Animationsfilm Captain Slocum.

Die Entstehungsgeschichte dieser aufwändigen und liebevollen Arbeit begann, als der autodidaktische Segler Paul vor einigen Jahren ein Anlegemanöver hinlegte. Er war allein auf seiner Islander 30 und fuhr das Boot nur unter Segeln zum Liegeplatz. Das hatte er noch nie vorher versucht. Dennoch gelang ihm dieses Manöver nach eigenen Worten ziemlich “lässig”. Das Problem: Niemand war im Hafen, niemand konnte es sehen.

Dem Zeichner und Animator liess das keine Ruhe. Schliesslich möchte man solche Erfolge mit anderen teilen. Er erinnerte sich an den ersten Einhand Weltumsegler Joshua Slocum. In seinen Aufzeichnungen fand sich ein ähnliches Manöver, als er seinen restaurieren Austernfischer “Spray” in Gloucester manövrierte.

Zeichnen, das war die Lösung! Und daraus entstand folgender Animationsfilm:

[vimeo https://vimeo.com/137004096]

Aus diesem Film mit 30 Bildern pro Sekunde  wurde dann eine Idee, die Paul und seine Frau Sandra, auch Illustratorin, seitdem liebevoll und zeitraubend verfolgen: Die Geschichte von Joshua Slocum als Film zu animieren: SLOCUM – at sea with himself. 

Nach 5 Jahren Arbeit ist das Kunstwerk nun fertig und bei Vimeo als Kauf für 13,40 Euro zu haben. Unentschlossene können sich durch die vielen Teaser auf der Website überzeugen, dass es eine absolut lohnens- und empfehlenswerte Sache ist.

[vimeo https://vimeo.com/136638684]
avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *