Wenn es heiß wird am See

Enter-Kenter-Orgien mit dem Laser

Von Carsten Kemmling

Das Dreimann-Boot. Die Jungs fühlen sich stark und versuchen Mama zu kentern.

Ich habe es ja noch nicht aufgegeben, die Kinder zum Segeln zu bringen. Der Große ist zwar schon länger an die Fußballer verloren. Und der Kleine täuschte ein mögliches Opti-Interesse mit einem Sieg bei der C-Gruppe-Clubregatta im vergangenen Jahr an. Er ließ sich zu Beginn der Saison auch noch einen Trockenanzug kaufen, verspürte dann aber plötzliche Unlust. Training, Wettkampf und so das sei nicht sein Ding. Nun ja, ist halt so.

Seit die Temperaturen allerdings in die Richtung gehen, dass Wasser eine entscheidende Rolle spielt, nimmt auch der Segelverein wieder eine zentralere Position ein. So drängeln die Jungs plötzlich, dass sie Laser segeln wollen. Über die Definition von “Segeln” lässt sich dabei streiten. Sie meinen damit “kentern”.

Das Spiel geht so. Zu dritt mit Mama auf dem Boot und nun wird versucht, sie umzuwerfen. Dabei ist es ihnen nicht bewusst, dass es sich bei dem pinken Laser um das Masters-Meiterschafts-Boot vom vergangenen Jahr handelt. Also nicht so ein alter Äppelkahn, sondern ein konkurrenzfähiges Sportgerät. Es wird nicht schneller, wenn man auf dem Vordeck herumspringt.

Aber solche Gedanken versuche ich, schnell zu verdrängen. Es geht schließlich um ein höheres Gut. Wenn die Jungs segeln wollen, dann ist das doch nett.  So baut man doch eine Affinität zum Sport auf. Wenn die wüssten, dass ich meinen Masterplan “Kinder zum Segeln bringen” noch längst nicht aufgegeben habe.

So hat es bei mir damals übrigens auch geschnackelt. Wir haben uns auf der Duisburger Sechs Seen Platte mehrere Club-Laser gegriffen und sind dann der Obacht der Club-Oberen so weit davon gesegelt, dass sie keinen Einfluss nehmen konnten. Die Laser durften nicht absichtlich gekentert werden.

Trotzdem zogen wir die so genannten Enter-Kenter-Orgien durch. Wir müssen aber schon älter gewesen sein. Denn es gab eine gewisse Frauen-Quote in der Flotte, was einen besonderen Reiz ausübte. Ich griff mir schließlich die Kenter-Königin von damals. Und sie ist immer noch an meiner Seite.

Solche Gedanken dürften bei den Jungs noch keine Rolle spielen. Aber was auch immer passiert, segeln, baden und kentern kann offenbar durchaus mit den sonstigen Kinder-Betätigungen mithalten.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Kommentare sind geschlossen.