Knarrblog: Zwölfer-Training mit “Trivia” – hoch zur “Gorch Fock”

Kontrastprogramm

Am Samstag haben wir der guten alten “Trivia” den Winterlager-Staub vom Deck gesegelt. Beim Training in Kiel hat es ordentlich gehackt. Die Dame zeigte mal wieder, dass sie sich nur mit schierer Kraft um die Ecken segeln lässt.

In dieser Saison steht mit der Zwölfer Weltmeisterschaft vom 13. bis 19. Juli beim Real Club Nautico de Barcelona ein besonderer Höhepunkt der Klasse an. In der Vintage Klasse könnten mit “Trivia” acht Zwölfer an den Start gehen. “Nyala”, “Vanity V”,
“Vim”, “Wings”, “Seven Seas”, “Emilia” und vielleicht “Tomahawk” werden erwartet.

Die Manöver waren am Samstag noch etwas schwierig, da drei Mann der 17-Köpfigen Crrew fehlten. Da wird das Hantieren mit dem Spi oder das Abziehen der großen Genua schon mal zum Problem. Die Schläge hoch zur “Gorch Fock” beim Tirpitzhafen sind ein echter Kampf.

Ein echtes Kontrastprogramm zum Varianta-Segeln. Die Schoten knarzen, das Wasser gurgelt. Die Leewinsch klatscht durch die Wellen, wenn wieder eine der heftigen Böen einsetzt. Viel Training ist nicht möglich. Besonders die Vorschiffsmannschaft pumpt. Dem alten Trainingsspi fehlt die Imprägnierung. Er saugt sich voll Wasser und wird schwer wie Blei. Jedes Manöver ist anstrengend. Aber die Dame macht sich gut. Demnächst dann hoffentlich auch im Mittelmeer.

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *