Segeln lernen in den Ferien: Segelkurse und -camps

Setz die Segel!

Wasserschlacht marsch! Segeln lernen auf einem Kutter ist besonders lustig © Camp 24/7

Du hast endlich Ferien! Die Sonne scheint! Das Meer ist blau! Und die ganze Zukunft liegt vor Dir! Dann los – was hälst Du davon, segeln zu lernen? Viele Segelschulen und auch Vereine bieten gerade in den Sommerferien coole Kurse oder Camps an.

Doch, wie finde ich einen guten Kurs?

Volle Fahrt voraus – auch für Landratten im Camp24/7 © Kiel-Marketing

Das Camp24/7 in Kiel bietet supertolle Ferienkurse an. Klein und Groß können in mehr als 30 Schnuppersegelangeboten auf Kuttern, Optimisten, O’pen BICs, Jollen und Skippi-Yachten unter Anleitung professioneller Segeltrainer den Wassersport entdecken. Natürlich auch in den Ferien!! Von einstündigen Segeltouren bis hin zu Fünf-Tageskursen ist alles dabei. An Land laden viele kostenfreie Attraktionen wie ein Segelgewinnspiel, Tischkicker, Segelmodellboote u.v.m. zum Mitmachen und Entspannen ein. Schau dich doch einfach mal auf den Seiten des Camp 24/7 und such Dir gleich einen Ferienkurs aus.

Weitere Möglichkeiten, wo Du Dich über Segelkurse und -camps informieren kannst, sind die Seiten des Deutschen Seglerverbandes. (Button „Schulung“ links in der Leiste „Segelschulen“ und „Vereine, die ausbilden“). Hier kannst Du dann entscheiden, wo der Kurs sein soll und was Du überhaupt machen willst.

Der Verband Deutscher Sportbootschulen bietet ebenfalls eine Suche an. Unter „Sportbootschulen“ öffnet sich ein Suchverzeichnis, das Du dann nach Ort und Art des Kurses füttern kannst und schon erscheint eine Liste der geeigneten Schulen.

Der VDWS (Verband Deutscher Wassersportschulen) ist die weltweit größte Dachorganisation für Wassersportschulen und bietet auch eine Suchmaske für Euch.

Jolle segeln fetzt einfach! © Kiel-Marketing

Auf jeden Fall solltest Du eine Segelschule wählen, die zu einem dieser Verbände gehört, denn dort sind die Segellehrer vernünftig ausgebildet, Du segelst in sicheren Booten und alle Betreuer wissen, was Kinder und Jugendliche brauchen.

Doch, was willst Du eigentlich lernen? Klar- erst mal ablegen und später wieder sicher anlegen. Und dazwischen Spaß auf dem Wasser haben…

Für das Segeln in Deutschland braucht man bis auf wenige Gebiete wie z.B. auf dem Bodensee und in Berlin, keinen Führerschein. Doch wenn man schon einen Kurs macht, ist ja so ein offizielles Dokument nicht zu verachten. Und davon gibt es gleich zwei:

Den Segel- Junior-Grundschein: Den können Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren auf Optimisten oder speziellen, kindgerecht ausgestatteten Jollen ablegen. Ein Schwimmnachweis ist Voraussetzung für die Kursteilnahme. Das Mindestalter ist 7 Jahre. Ab 12 Jahren kann man dann den Segelgrundschein machen.

Den Jüngstenschein: Beim Deutschen Segelverband bzw. bei seinen Mitgliedsvereinen kann man den Kurs mit dem Jüngsten-Segelschein abschliessen. Die theoretische und mündliche Prüfung besteht u.a. aus Behandlung der Segel, Knoten, Takling, Kunde über die Pflege des Boots im Sommer und Winter, Verkehrsvorschriften, Grundkenntnisse der Wettsegelbestimmungen und Yachtgebräuche.

 

Also, rauf aufs Wasser und ran an die Pinne!

 

 

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

5 Kommentare zu „Segeln lernen in den Ferien: Segelkurse und -camps“

  1. avatar olli sagt:

    Nur weil man Kinder targeted ist das noch lange kein Grund jetzt plötzlich in knall blauem comic sans ins internet zu schreiben…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 1

  2. avatar Martin sagt:

    Wer glaubt, dass das Segelfisch-Ding der typographischen Früherziehung dient, liegt vermutlich falsch.

    Martin

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  3. avatar Heiner sagt:

    ich habe damals beim DJH in den Ferien Segeln gelernt. Auch ein tolles Angebot wenn man in den Ferien Segelschule und Unterkunft gleich zusammen hat 🙂
    http://www.djh-segelschule.de

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 6

  4. avatar Johannes sagt:

    Ich hatte die gehofft, dass die Zeiten, in denen Links mit HIER gekennzeichnet werden, endlich vorbei sind. Ich denke, dass Kinder durchaus Links erkennen, wenn die passenden Wörter kennzeichnet sind. Aber bei den Muttis dauert es mit dieser Erkenntnis wohl noch…

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 4

  5. Wir bieten Freien ohne Eltern jeweils in den Osterferien, Sommerferien und in den Herbstferien mit Segelkurs oder Windsurfingkurs an. Auch SBF Binnen und See kann ab 14 bzw ab 16 abgelegt werden. Unterkunft und Vollveerpflegung sowie Getränke sind im Preis inkludiert.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *