Traumrevier Seychellen: Klassiker Makler König nahm den Schärenkreuzer mit zur Liebsten

Nicht ohne meine Schäre

Peter König zog nach dem Verkauf seiner Makler Firma Baum&König zur Freundin auf die Seychellen und nahm seine Schäre mit in das exotische Revier.

30er Schärenkreuzer auf den Seychellen

Länge läuft auch im indischen Ozean am besten. Königs 30er Schäre vor Mahe auf den Seychellen. © Everglow Ltd

Türkis schillerndes Wasser, frischer Wind, ringsum bewaldete Berge, eine große Bucht und ein Mälarboot vor Victoria/Mahé. Das Leben kann schön sein, wenn man mit einem herrlichen Boot zur richtigen Zeit im richtigen Revier ist.

Beim Boot handelt es sich um die 1944 in der angesehenen Neglinge Werft von Gustav Plym in Saltsjöbaden bei Stockholm gebaute „Everglow“. Sie gehört dem langjährigen Hamburger Klassiker Makler Peter König, der seine Firma „Baum & König“ vor zwei Jahren dem Flensburger Tafelsilberfabrikanten und Werftinhaber Oliver Berking übergab.

“Ich habe privat zu meiner ersten Liebe zurück gefunden. Jenny und ich kennen uns seit meiner Jugend in Südafrika. Wir haben uns bloß 34 Jahre nicht gesehen. Sie lebt eine Weile schon auf den Seychellen” erzählt König gegenüber SR.

Also gab er seinen weinroten 109er Achtzylinder Mercedes mit RORC-Aufkleber am Heck in Hamburg in Verwahrung und überholte die “Everglow” in Glückstadt. Dann schob er  Hab und Gut, etwas Werkzeug einschließlich einiger Kubikmeter gescheitem Holz von der Firma Freudenberg in einen 40 Fuß Container. “Ich wollte neben meiner Hansa Jolle auch ein großes Boot zur Ansteuerung der äußeren Inseln haben“.

Von der Werkstatt hat König einen schönen Blick aufs Wasser und über die Seychellen-Hauptstadt Victoria. Wer dort mal ein gescheites Boot segeln will, schaut am besten im Café “The Station” Sans Souci vorbei. Gut möglich, dass König dann für einen kleinen Obulus zu einem Schlag ablegt. Es gibt keine schöneren Boote als Schärenkreuzer und die Seychellen sind mit dem angenehm warmen, grün schillernden indischen Ozean genau das richtige Revier dafür.

 

Bei den sogenannten Mälarbooten handelt es sich um eine Einheitsklasse innerhalb der Schärenkreuzer, die eigentlich eine Konstruktionsklasse ist. Die Standardisierung und Serienfertigung sollte die Mälarboote günstiger und damit für junge Segler interessant machen. Der Mälardreißiger „Everglow“ ist 11,50 m lang, 2,05 m breit und geht 1,65 m tief. Bauweise: Föhre auf Eichenspanten.

Weitere Informationen hier und im Buch: Schärenkreuzer im Herzen Europas

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.

Spenden
http://nouveda.com

Ein Kommentar „Traumrevier Seychellen: Klassiker Makler König nahm den Schärenkreuzer mit zur Liebsten“

  1. avatar Minifahrer sagt:

    Perfekt….

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *