On Board Bilderstory vom Baresso Coffee Meter Yacht Cup

Zwölfer "Trivia" vor Kopenhagen

"Vanity" liegt nach dem Start in Luv. Wir rutschen langsam in die sichere Leestellung.© Tanja Weichenhain

Beim Baresso Coffee Meter Yacht Cup 2010 ging es vor Kopenhagen nicht nur ums Vollkontakt-Segeln, worüber ich hier und hier berichtet habe. Wir absolvierten mit “Trivia” auch sechs spannende Rennen, nach denen wir hinter der punktgleichen “Anitra” von Josef Martin auf Platz zwei landeten.

Im Unterschied zum Rolex Cup in Kiel, den wir nach mittelmäßigem Beginn in einem spannenden Finale gewinnen konnten war diesmal eine größere Zwölfer Flotte am Start. Die Norweger “Vema” und “Erna Signe” gesellten sich dazu und füllten das Feld auf acht Yachten auf.

Allerdings sind die Neuankömmlinge älteren Datums normalerweise nicht schnell genug, um gegen die jüngeren Zwölfer etwas auszurichten auch wenn ex Team Germany AC Skipper Jesper Bank auf der “Vema” als Taktiker angeheuert wurde. Deshalb gestalteten sich die Rennen zum altbekannten Vierkampf zwischen “Anitra”, “Vanity”, “Sphinx” und unserer “Trivia”.

Dabei konnte “Anitra” bei relativ wenig Wind ihre Leichtwind-Stärke ausspielen. Bei stärkerem Wind ist das leichtere Schiff etwas benachteiligt und rechtfertigt dann auch den geringen Handicap-Faktor.

Vor Kopenhagen wurde das Schiff exzellent gesegelt und holte mit seinem überlegenen Sieg beim letzten Distanzrennen in die Innenstadt von Kopenhagen den verdienten Gesamtsieg.

Bilder vom “Innenstadt-Rennen” folgen im zweiten Teil.

Die Ergebnisse:

Name Hcp 1 2 3 4 5 Dist. total Rank
Anitra 1,58 2 1 1 (4) 3 1 8 1
Trivia 1,6 1 (9) 2 1 1 3 8 2
Sfinx 1,6 4 2 3 2 (6) 4 15 3
Vanity V 1,6 3 3 4 3 (5) 2 15 4
Vema 1,57 5 3 (5) 5 2 7 22 5
Thea 1,55 6 (9) 6 6 7 6 31 6
ErnaSigne 1,5 7 4 7 (7) 4 5 27 7
Heti 1,4 9 5 9 9 (9) 8 41 8

Der Zusammenstoß: Teil eins, Teil zwei

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Kommentare sind geschlossen.