In eigener Sache: SegelReporter wird zur Mitgliederseite

Crunch Time

Liebe Leser,

seit dreieinhalb Jahren bringen wir euch die große weite Welt des Segelns nahe. In dieser Zeit habt ihr uns zu einer schönen Erfolgsgeschichte verholfen. Kurz vor dem America’s Cup zählte SegelReporter.com erstmals  über 100.000 verschiedene Besucher pro Monat. Der Traffic hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

SegelReporter Analytics

Die Entwicklung der eindeutigen Besucher absolut und im Vergleich zum Vorjahr (orange) inklusive America’s Cup Hype.

Während der irren Cup-Tage kamen gleich noch einmal 50.000 weitere Besucher dazu, inzwischen liegen wir bei 110.000 unique visitors. Die Seitenaufrufe bewegen sich nahe der Millionengrenze und unser Facebook Angebot nutzen fast 6500 Fans. Besten Dank dafür!

Leider gibt es ein kleines Problem. Es klappt noch nicht so richtig mit dem Geldverdienen.

Es ist kein Geheimnis, dass sich die Medienbranche in der Krise befindet. Die alten Geschäftsmodelle funktionieren nicht mehr. Die Werbeindustrie  zieht sich aus dem Print zurück. Und im Netz zahlt sie nur einen Bruchteil für die gleiche Reichweite.

Enthusiasmus, schlanke Strukturen

Analytics Kurve, SegelReporter

Entwicklung der Besuche absolut und im Vergleich zum Vorjahr (orange)

Wir haben diese Unwucht durch viel Enthusiasmus und schlanke Strukturen aufgefangen. Wir arbeiten von zuhause, konferieren per Skype und bekommen Hilfe von vielen Seglern, die mit uns an eine SR Zukunft glauben.

Es gibt schon eine kleine SR Redaktion für das tägliche Füllen der Seite.  Sie setzt Informationen und Link-Tipps von Lesern in Stories um. Hin und wieder zahlen wir kleines Geld für Content von außerhalb. Die Einnahmen tragen jedoch gerade die laufenden Kosten ohne Gehälter. Das ist für den Aufbau eines Start-Ups wie SegelReporter ein gängiger Weg. Vernünftigerweise können wir diesen aber nur befristet verfolgen. Nach dreieinhalb Jahren sollte der nächste Schritt für SR zu einem nachhaltigen Geschäftsmodell nun gelingen.

Liebe Leser, wir brauchen dafür eure Unterstützung.

Unbezahlter Journalismus im Netz kann auf Dauer nicht funktioniert. Die Werbeeinnahmen sind zu gering. Diese Erkenntnis ist eines der großen Themen der aktuellen Medienkrise. Alle suchen nach Lösungen. Keiner kennt sie. Viele warten ab. Wir wollen jetzt nach vorne gehen.

Immer häufiger wird Werbung als redaktionelle Arbeit getarnt. Wir haben schon einige unlautere Angebote abgelehnt und mussten uns anhören, etwas naiv zu sein. Ist das wirklich so? Muss Redaktion und PR zusammenwachsen, damit Journalismus überleben kann? Daran mögen wir nicht glauben.

Wir haben gelernt, dass wir neue Wege bei der Finanzierung gehen müssen. Wenn SR weiterentwickelt und unabhängig fortgeführt werden soll, müssen wir ein tragfähiges Modell finden, mit dem eine kleine effiziente Redaktion zu fairen Preisen unterhalten werden kann.

Mitgliederseite mit offenem Zugang

Aus diesen Gründen starten wir jetzt den Versuch, SR als freiwillige Mitgliederseite aufzusetzen. Wer uns unterstützen will, wird Mitglied. Der Zugang soll nach wie vor offen bleiben. Wir verstehen SR schließlich auch als Plattform, um neue Fans für den Sport zu gewinnen. Sie sollen nicht abschreckt werden.

Einige unserer Unterstützer glauben, dass für die Community allein die Aussicht, SR am Leben zu erhalten, schon ausreichen könnte, um zu zahlen. Da aber diese Art der Finanzierung einer journalistischen Seite  ziemliches Neuland ist, wollen wir den potenziellen Mitgliedern zusätzliche Vergünstigungen anbieten.

Das sind die Vorteile: Sie erfahren eine Erleichterung vom Werbedruck. Gleichzeitig planen wir, außerhalb des Mitgliederbereiches den branchenfremden Werbedruck weiter zu erhöhen, um zu sehen, was an dieser Front für SR herauszuholen ist.

Ansicht des Artikel-Layouts für Mitglieder:

 

Außerdem sind wir dabei, ein ansprechendes Mehrwert-Paket zu basteln. Der Inhalt ist noch nicht üppig, soll sich aber ständig erweitern. Wir arbeiten an Kooperationen, Einkaufsvergünstigungen und anderen Ideen, die eine SR Mitgliedschaft sinnvoll erscheinen lassen. Hier ist viel Überzeugungs- und Aufklärungsarbeit zu leisten. Wir betreten Neuland und die Segelbranche, obwohl in bewegten Zeiten, hat noch Schwierigkeiten, neue Weg zu entwickeln und auszuprobieren.

Aber vielleicht genügt auch die Aussicht, dass wir mit den Mitgliedsbeiträgen in der Lage sind, das SR Produkt weiter zu verbessern. Bisher reicht die Kapazität mehr zum Abbilden aus, als dass wir aktiv vor Ort oder am Telefon relevante Geschichten recherchieren. Das können wir uns bisher nur selten leisten. Der America’s Cup, der Vendée Globe Start oder die Olympischen Spiele waren Ausnahmen. Die Möglichkeiten, das Angebot um das Thema Segeln zu erweitern, sind vielfältig.

Wir sind immer noch da

Vielen Lesern genügt die aktuelle Form von SR. Gespräche zeigen, dass sie ihren Beitrag leisten würden. Aber bisher gingen sie davon aus, dass sich SR alleine durch die Werbung trägt. Dem ist nicht so. Auch deshalb haben wir uns zum jetzigen Schritt entschlossen.

Beim Start im Februar 2010 gaben uns wenige Branchen-Spezialisten eine Chance. Aber wir sind immer noch da. Und die permanent steigende Leserzahl zeigt, dass es Bedarf für SR gibt. Sie zeigt auch, dass die viel beschworene Medien-Krise in unserem Sport so nicht existiert. Die Ansprüche wandeln sich nur.

Wenn es einen festen Platz für SR gibt, würde uns das freuen. Werdet SR Club Mitglied und gibt uns damit den Auftrag SR fortzuführen und weiterzuentwickeln. Ihr entscheidet, ob unsere Arbeit es wert ist. Die Amis nennen diese Phase eines Projektes Crunch Time. Wir sind gespannt.

Eure SegelReporter,

>> Was kostet eine SR Club Mitgliedschaft und was sind die Vorteile?

>> Jetzt SR Club Mitglied werden!

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

108 Kommentare zu „In eigener Sache: SegelReporter wird zur Mitgliederseite“

  1. avatar Fastnetwinner sagt:

    Das ist ja nicht mal die Hälfte vom Yachtabo und gerade mal 2/3 einer XING-Mitgliedschaft. Da samma dabei, da machen wir mit!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 28 Daumen runter 12

  2. avatar Digger sagt:

    Sehr gut. Ihr macht das richtig. Und ich drücke Euch die Daumen, dass es Erfolg hat. Jeder, der hier liest, wird wissen, wie viel Arbeit, Enthusiasmus und Herz vor allem von Euch beiden hier drin steckt. Ein Mindestlohn für Euch sollte da drin sein.

    Viel Glück und auf zahlreiche Anmeldungen!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 28 Daumen runter 5

    • avatar Stefan Zeyse sagt:

      Ich fände es nicht schlecht, wenn die Kommentar Funktion nur den Mitgliedern vorbehalten ist. Kein verstecken mehr unter falschem Namen und ein wenig druck auf die noch nicht Mitglieder halte ich für nicht verkehrt. Was meint die Community?

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 31 Daumen runter 14

  3. Gute Qualität hat seinen Preis. Wir sind optimistisch, dass es angenommen wir und drücken die Daumen!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 26 Daumen runter 7

  4. avatar Bäume sagt:

    Gute Sache. Muss aber erstmal gucken wie viel von meinem weniger-als-Hartz-4-Gehalt ich abknapsen kann 🙂

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 4

  5. avatar Jörg sagt:

    Bin drin 🙂 Nach 3 Jahren regelmässigen Besuchen ist es das wohl wert.
    Macht weiter so.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 0

  6. avatar digger.hamburg sagt:

    Noch ein Vorteil: der Name im Kommentar ist nun unique. Kann keiner mehr Unsinn mit treiben.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 11 Daumen runter 13

    • avatar digger.hamburg sagt:

      Nun der mit Kommentar: ein Name kann noch mehr im Vorteil treiben. Kein Unsinn ist unique.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      • avatar dubblebubble sagt:

        SRY Digger, konnte der Versuchung nicht wiederstehen, das mal zu testen.

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

      • avatar Fons sagt:

        Scheint mir doch nicht so unique.

        Wobei das auch wurscht ist, wollts nur mal ausprobieren. 😉

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 3

  7. avatar Felix Falk sagt:

    Kann mich den Vorkommentatoren nur anschließen. Qualität hat seinen Preis und daher sollte jeder, der diese haben will, seinen Obolus leisten.

    Habe mich gerade angemeldet und meine Jahresmitgliedschaft gelöst und hoffe, dass mir viele andere folgen werden.

    Viel Erfolg!

    Ich freue mich auf die Zukunft meiner Quasi-Startseite.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 2

  8. avatar SB sagt:

    Gute Sache, bin auch dabei.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 1

  9. avatar Christian sagt:

    Auf jeden Fall unterstützenswert, könnt Ihr verraten was an Summe den ungefähr reinkommen muss? Das wäre interessant, vielleicht wäre ja auch eine jährliche Crowdfunding-Aktion mit entsprechenden “Dankeschöns” für die jeweilige Sommersaison möglich? So könnten Firmen ihre Dankeschöns jährlich neu einbringen, z.B. bei einer Spende von X Euro, gibt es als Dankeschön einmalig einen XY Einkaufgutschein bei XYZ… und natürlich weiterhin SR. Wie auch immer, auf jeden Fall bitte weitermachen!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 3

  10. avatar sailor sagt:

    Vielleicht eine etwas zu groß gedacht Idee aber:
    Wäre es vielleicht eine Möglichkeit ein gedrucktes Magazin zu machen?
    Das ganze nicht übern normalen Kios verkaufen, sondern nur über Abos, dann könnte man recht genau planen wie viel man Drucken muss.
    In Deutschland gibt es kein vernünftiges Segel Magazin.
    Die Yacht macht nur noch vergleiche, Wohnwagen a gegen Wohnwagen b. und besondere Schiffe sind immer nur irgendwelche alten. Wenn mal über regatten berichtet wird ist es veraltet

    Wie wäre es mal mit einem Deutschen Magazin auf Seahore niveau. Wenig über Regatta news (weil in einem Magazin immer veraltet) dafür sehr viel über Technik und Konstruktion und und und von Regatta Schiffen

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 31

    • avatar x-claim sagt:

      ” sehr viel über Technik und Konstruktion und und und von Regatta Schiffen” finde ich sehr gut, aber auf Papier – Nein Danke!

      Speicher dir doch die Beiträge als PDF ab, wenn du sie sammeln willst 🙂

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 0

  11. avatar Skiffy sagt:

    Ich muss sagen, dass ich an SR teilweise die Kommentare (wirklich nur teilweise) ebenso sehr schätze wie die Artikel. Ich frage mich deshalb, ob zusätzlich ein SR-Forum nicht auch sinnvoll wäre, damit man mal eigene Diskussionen anstoßen und Fragen stellen kann?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 22 Daumen runter 2

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      das wäre eine der vielen sachen, die auf der to do liste stehen. die umsetzung scheitert bisher an limitierter manpower. aber da basteln wir dran.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 3

      • avatar P.L. sagt:

        Super, Danke! Dann werde ich gleich mal Mitglied, damit Ihr mehr Ressourcen habt 😉

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 2

  12. avatar WB sagt:

    Jepp, habe mich schon häufig gefragt wie das kommerzielle Konzept eurer Plattform funktioniert oder ob Ihr gerade dabei seid ein kleines Vermögen (.. aus Papas Großem ;-)) zu machen.

    Segelplattformen und entsprechende Foren gibt es ja eigentlich ausreichend – aaaaaber – gerade in Deutschland leider meist als Stammtisch für Pseudo-Seemänner und gelangweilte Rentner mit unendlichem Zeitbudget. Dort gegen den kleinkarierten ‘Segelmuff’ und das frustrierende Spiegebild der deutschen Segelrealität anzuschreiben ist Zeitverschwendung.

    … und da ist SR wirklich ein Lichtblick den ich gerne unterstützen werde.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 19 Daumen runter 3

  13. avatar Ole H. sagt:

    Hallo nach HH,

    danke für die vielen lesenswerten Artikel in den letzten Jahren – und ja: Ich bin in diesem Falle für Paid Content.

    Nicht wegen der Berichterstattung zum AC – so etwas zieht segelaffine immer, sondern eher wegen der Artikel von Erdmann oder miku beispielsweise. Großes Highlight auch die selbstironischen Ausflüge des Herrn K. auf der Regattabahn.

    Ihr füllt aus, was in den Leitgedanken steht, und dafür dürft ihr auch gerne Geld verlangen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 16 Daumen runter 0

  14. avatar Breithaupt sagt:

    eine Deutsche version des “Sailing Anarchy” waere schoen

    Auf jedem fall mit forum!!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 19

    • avatar pro ac sagt:

      Gibt es SailingAnarchy.de auch gut gemacht wenn auch von Umfang und Inhalt nicht ganz vergleichbar.

      Ob es hier Befindlichkeit en zwischen SR und SA.de kann ich nicht abschätzen… Ich glaube man sollte einfach froh sein dass es Leute gibt die ihre Energie einsetzen.

      Ich hoffe, der plan geht auf.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 2

  15. avatar Alexander Lang sagt:

    Klingt nach dem richtigen Weg. Leider steht bei Paypal €0 wenn ich die 6 Monate auswähle und ich komme nicht weiter.

    Weiterhin fände ich es toller jeden Monat €5 zu bezahlen statt €30 alle 6 Monate – das gerne auch per Lastschrift und mit automatischer Verlängerung. Wenn ihr technische Hilfe bei sowas gebrauchen könnt sagt Bescheid.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

    • avatar Alex sagt:

      Monatlich ist ein ordentlicher Aufwand und verbrennt nur Geld. Du musst halt 1x was berappen und dann braf jeden Monat was zurück lege. 😉

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

  16. avatar Christian sagt:

    Segelreporter!

    Ihr macht nen guten Job, Danke!

    selten so kurz nachdenken müssen ob es das wert ist.

    Die 5 Euro sind gut angelegt, bitte weitermachen.

    Erfolgreiche Grunch Time Gruss Christian

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

  17. avatar Immanuel sagt:

    “… wer kann dazu schon Nein sagen?”

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

  18. avatar Alex sagt:

    Monatlich ist ein ordentlicher Aufwand und verbrennt nur Geld. Du musst halt 1x was berappen und dann braf jeden Monat was zurück lege. 😉

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  19. avatar Jan sagt:

    Die Webseite finde ich ok und schaue regelmäßig rein, ob ich etwas Neues und lesenswertes finde.
    Für mich ist so einmal in der Woche etwas lesenswertes dabei. Dafür bin ich nicht bereit zu bezahlen.
    Auch wenn ich die Beiträge im Knarrblog amüsant finde, gibt es viele Regattathemen, auf die ich verzichten würde / werde.
    Jan

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 13

    • avatar Jost sagt:

      …in der Yacht gibt es wenige Artikel auf die ich nicht verzichten wollte. Bei SR sehr viele die ich lesenswert finde. Und für gute Arbeit muß man auch bereit sein zu bezahlen.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

      • avatar Christian sagt:

        Jeder wie er will. Ich verzichte aber auch auf die Yacht. Da steht auch nichts drin, was mich interessiert. Gibt ja zum Glück noch andere Segelzeitungen.

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  20. avatar dubblebubble sagt:

    Ich würde eher mehr Werbung wollen als die hier vorgeschlagene Art Abo. Zeitschriften kaufe ich auch lieber dann, wenn ich Lust darauf habe und dazu finde ich Bezahlschranken im Internet generell nicht gut. Was hier gestartet wird, schliesst zwar niemanden aus, ist aber doch ein erster Schritt zum Pay-Inhalt. Irgendwann gibt es dann in allen Bereichen des Webs Bezahlhürden, Micro-Payments, Abos, Downloads, etc. und wenn man sich überlegt, daß wenn alles was man derzeit online nutzt kleine Beträge frisst, dann gibt das ein ordentliches Loch im Etat.

    Im TV gelingt es doch kleinste Nischen erfolgreich frei finanziert zu besetzen. Warum tut sich das Internet so schwer?

    Den wirtschaftlichen Erfolg gönne ich SR von Herzen und sie stehen wieder auf meiner vorweihnachtlichen Spendenliste, aber der Members-Idee möchte ich mich nicht anschliessen.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 10 Daumen runter 9

    • avatar digger.hamburg sagt:

      Im TV erreichst Du mehr Menschen als im Segelbereich. Und im TV zahlst Du Zwangsabgaben, auch wenn Du es gar nicht schaust. Das kann man nicht vergleichen. Ein TV Spot kostet soviel, dass Du hier die Seite 5 Jahre finanzieren kannst.
      Ausserdem gab es das Fernsehen schon vorm Internet. Und seit dem Internet ist diese “ich zahle da nix für” Mentalität entstanden. Das hat schon die Musikindustrie (Limewire, Kazaa, Napster etc) in die Knie gezwungen. Ergebnis: schlechtere Qualität. Anders gesagt: You got what you paid for. Und das kann man bei der Musik gut nachblättern. Die Qualität leidet.
      Egal ob Du nun Mitglied wirst oder nicht: hier arbeiten Menschen dafür, dass Du informierst, unterhalten oder auch gelangweilt wirst. Auch das Du hier kommentieren kannst, hat irgendjemand eingerichtet und muss es täglich pflegen und kontrollieren. Das ist Arbeit, Leistung, Aufwand. Allein das sollte einem schon den ein oder anderen Cent wert sein. Damit meine ich Carsten und Andreas, die seit 3 Jahren jeden Tag sich richtig reinhängen, damit das hier gefüllt wird.

      Es wird eh so kommen. Für Inhalte wird in 10 Jahren bezahlt werden müssen. Mit Werbung lassen sich solche Seiten nicht finanzieren. Selbst der Spiegel funktioniert so nicht. Online Redaktuere bei SPON werden so schlecht bezahlt, dass man das 1:1 in den Beiträgen merkt. SPON sackt im Vergleich auf das Print Magazin merkbar ab.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 14 Daumen runter 1

      • avatar Jan sagt:

        Bei Einführung von mehr Bezahlschranken werden die Anbieter merken, daß die Zahlbereitschaft endlich ist. Viele Nutzer werden merken, daß es auch “ohne” geht.
        Den Print Spiegel habe ich vor 20 Jahren verschlungen, vor 10 Jahren gerne gelesen und heute komme ich gut ohne ihn aus – weil die Qualität trotz viel Werbung in den Keller gegangen ist.
        Das Internet lebt von der Interaktion, fast so gerne wie die Beiträge von Carsten (sehr lesenswert) lese ich die Kommentare der User. Schliesst Du die User aus oder baust Du Schranken ein, kann ich auch gleich das Printmedium kaufen.
        Jan

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 7

        • avatar digger.hamburg sagt:

          Das Einige abspringen, kalkuliert man bei solch einer Entscheidung ein.

          Dein Argument mit den Printmedien hinkt allerdings. Denn wo bleibt da die Interaktion?

          Print und Online kann man nicht in eine Schublade stecken. Online ist tagesaktuell, kurzweiliger, oft auch oberflächlicher, aber interaktiv. Print geht tiefer, detaillierter ist aber nicht so aktuell.

          Dann könnte man auch sagen: ich lasse das mit dem Fernsehen, weil es Tageszeitungen gibt.

          Berechtigung haben alle. Und Wert besitzen auch beide.

          Geiz ist Geil – ein ekelhafter Irrtum. Geiz tötet Qualität.

          Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 16 Daumen runter 9

          • avatar Jan sagt:

            Das Thema Aktualität könnte sich im Zusammenhang mit dem Segeln als springender Punkt erweisen.
            In Bezug auf das Fahrtensegeln hast gerade Du uns vorgelebt, das Entschleunigung das Zauberwort darstellt. Als Fahrtsegler kann ich sehr gut mit verringerter Aktualität leben, genieße dafür aber die Tiefe und gehe ins Detail.

            Es hat nicht mit Geiz ist geil zu tun – auch das ist ein Totschlagargument.
            Segeln an sich ist nichts für Geizige, oder macht Geizige nicht unbedingt glücklich.
            Das heißt jedoch nicht, daß ich ohne weiteres Geld ausgeben.
            Deinen Blog schätze ich und Dein Buch habe ich gerne gekauft.
            Jan

            Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 3

      • avatar Einer sagt:

        Spon sackt ab seit Matthias Müller v. Blumencron da wech is.

        Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 9

        • avatar SR-Fan sagt:

          Deine Ansicht spricht für den “Segen” der späten Geburt. Den Ruf, dass die Qualität massivst gesunken ist, hatte der Spiegel schon Anfang der 90er – je nachdem welche Generation man befragte 😉
          Ich möchte dem auch nicht widersprechen. Es lässt nur – aufs aktuelle Niveau bezogen – tiiieeeef blicken. Spätestens mit Blome in der Redaktion wird das ehemalige Nachrichtenmagazin auch politisch auf Linie gebracht.

          VG

          Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 7

    • avatar Jan von der Bank sagt:

      Da ich selber ein so genannter Urheber bin und gerne von dem leben können möchte, was ich schreibe:
      Scheiß auf die Content-im-Internet-hat-kostenlos-zu-sein-Mentalitä!
      Und daher: Check! Mitglied!

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 19 Daumen runter 5

      • avatar Backe sagt:

        So, nun bin ich Mitglied … Habe auch offensichtlich meinen alten Nickname wieder, aber leider nicht den Link zu meiner Homepage.
        Wie krieg ich den wieder hergestellt?

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

      • avatar Jan sagt:

        Deine Bücher habe ich gerne gekauft, gelesen und hole sie auch gerne wieder aus dem Bücherschrank.
        Genau letzteres ist mit Onlinecontent schlechter möglich.
        Auf der anderen Seite ist die Erstellung von Onlinecontent nicht frei von Aufwand.

        In meinen Augen lebt das Internet massiv von der Interaktion; sie ist Wettbewerbsvorteil und Bürde der Contentanbieter.
        Jan

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 2

  21. avatar Lutz Pietrass sagt:

    … lese oft und gerne, was Ihr veröffentlicht. Deshalb buche ich ein Jahr. Freue mich, wenn viele dieses “Abo” buchen – dann ergibt das hoffentlich eine stabile Basis für Eurer Projekt.

    Danke für den guten Job!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 1

  22. avatar Hobby-Regatteur sagt:

    Gutes Produkt will erhalten werden!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 0

  23. avatar Einer sagt:

    Wenn es demnächst Geld kosten wird, dann lese ich woanders. Dennoch tolle Arbeit bis hierher!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 18 Daumen runter 32

    • avatar Stefan Zeyse sagt:

      Hallo einer, schade dass du ein Pseudonym verwendest. Wo willst du denn etwas in vergleichbarer Qualität lesen? Yacht.de? Sailinganarchy?

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 5

  24. avatar SR-Fan sagt:

    Hm, klingt wie ein Hilferuf. Wünsche Euch auf jeden Fall viel Erfolg und bedanke mich für die bisherige “gemeinsame” Zeit. Zwei Anmerkungen zu dem Konzept von mir:

    1. Ich oute mich jetzt mal als Nutzer eines Adblockers (und ich weiß, ich bin da nicht der einzige).
    Vielleicht sind mir die Feinheiten entgangen aber der Mehrwert in Bezug auf die Homepage-Optik erschließt sich mir nicht – sieht genauso aus wie gehabt. Den Adblocker speziell für SR zu deaktivieren um die Früchte meines Clubbeitrags zu sehen macht ja irgendwie keinen tieferen Sinn. Ob jetzt ein weiteres (indirekt bezahltes) Forum Sinn macht weiß ich nicht, denn das will auch moderiert sein (frisst Manpower). Einkaufsvergünstigungen verschieben den Preisvorteil auf den werbetreibenden Anbieter. Das klingt erstmal nicht schlecht, lohnt sich bei kleinen Ersparnissen aber für das Clubmitglied nicht und für große Preisreduktionen gibt es reichweitenstärkere Partner. Außerdem ist das Thema ziemlich ausgelutscht, weil es an allen Ecken und Enden Punkte, Mitgliederkarten, Meilen, … und sonstiges gibt um die Persönlichkeitsrechte abzugeben. Ich hatte ja schon an Veranstaltungen (Trainings, Schulungen, Vorträge) gedacht – das ist dann aber natürlich eine recht lokaler Vorteil für die Nord-/Ostsee-Mitglieder.

    Wenn da jetzt nicht “deutlich mehr” kommt (und daran verzweifelt ja die gesamte Branche) – dann kommen wir zum Pudels Kern:

    2. Es ist eigentlich ein Spendenaufruf (pünktlich vor Weihnachten) und kein “Beitrag”. Auch den kann man, wie das rote Kreuz, als dauerhafte (Unter-) Stütze (-ung) laufen lassen. Ich empfehle dann aber monatliche Beiträge (sowas kann automatisch eingezogen eigentlich kein Geld kosten) und dafür dann auch monatliche oder wenigstens vierteljährliche Ausstiegsmöglichkeiten. Mit einer (Halb-)Jahreszahlung und automatischem Auslaufen danach gibt es keine sinnvolle Relation zwischen Werbeaufwand für den Neukunden und Länge der Mitgliedschaft.

    VG

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 14 Daumen runter 9

    • avatar digger.hamburg sagt:

      Bei aller Analyse und Seziererei: Du hast einen Nutzen. Von dieser Seite. Allein davon, das es sie gibt. Unabhängig von Rabattsystemen, Vorteilen etc. Für Deinen Nutzen arbeiten Leute. Damit Du hier News, Berichte, Filme etc. lesen kannst. Und kommentieren und diskutieren – allein das nutzt Du ja erfreulicherweise sehr oft. Du nutzt diese Seite schon lange.
      Diese Leute verbraten ihre Freizeit, ihre Tage, ihre Jahre dafür. Vor allem Carsten und Andreas. Auch für Dich. Von den ganzen ehrenamtlichen Autoren ganz zu schweigen. Die machen das alle aus Spaß an der Freude. Da spreche ich nicht nur für mich. Ich lege da Arbeit und Zeit rein, weil ich dieses Projekt unterstützen möchte. Und andere auch.
      Jetzt liegt es nur an Dir zu sagen: “Dafür kann ich auch ruhig bezahlen. Die bieten mir viel, das sind mir 42 Euro pro Jahr wert.”
      Mit Deinem Beitrag wirst Du dafür sorgen, dass diese Seite hier weiter kontinuierlich besser wird. Du erhöhst sogar den Nutzwert für Dich damit. Also kann man diesen Beitrag sogar im Eigeninteresse leisten.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 14 Daumen runter 7

      • avatar SR-Fan sagt:

        Hallo Digger,

        alles richtig was Du schreibst – ich will dem gar nicht widersprechen. Mit meinem Beitrag wollte ich keine Lanze für die Alles-Kostenlos-Mentalität brechen. Es waren nur 2 Anmerkungen zur Argumentation.

        VG

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 1

    • avatar Hans sagt:

      @SR-Fan: Entschuldige bitte, aber ich halte das für eine sehr eigensinnige Einstellung. Wenn alle so denken wie du, wird Segelreporter in spätestens zwei Jahren eingestellt. Ich kann mir schließlich nicht vorstellen, dass Carsten und und Andreas das länger als 5 Jahre für lau machen.

      Der Mehrwert der sich dir erschießen sollte ist, dass jeder einzelne Beitrag die Qualität und Quantität der Beiträge steigert. Jeder der weiterliest ohne seinen Beitrag zu leisten ist für mich ein Schmarotzer.

      Stell dir einfach vor, du triffst beide an der Bar und gibst ihnen für ihre Leistung ein Bier aus. Dann kommst du auch auf 5 Euro. Und weils so schön war wiederholst du das jeden Monat.

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 7 Daumen runter 5

      • avatar dubblebubble sagt:

        Niemand hat SR, Spiegel Online oder sonst wenn gezwungen im Internet zu publizieren. Wer zu diesen Seifen surft ist mitnichten ein Schmarotzer. Derjenige tut genau das was die Anbieter beabsichtigen: er besucht deren Seite. Es käme auch niemand auf die Idee einen Zuseher von RTL TV als Schmarotzer zu verunglimpfen. Finde es unschön wenn hier erste Stimmen laut werden, die Nichtmitglieder herabwürdigen. Wenn jemand überhaupt als Schmarotzer dargestellt werden soll, dann die Firmen die billigst Werbeplätze direkt bei der Zielgruppe platzieren und z.B. von hier echte Kundenklicks bekommen.

        Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 4

        • avatar Carsten Kemmling sagt:

          da hast du völlig recht. niemand unserer leser soll hier verunglimpft werden. niemand muss sich rechtfertigen, wenn er nicht mitglied wird. SR soll für alle sein, die vom segeln fasziniert sind. das eint alle lesern. deshalb möchten wir ja nach wie vor offen bleiben.
          es muss nur allen bewusst sein, dass wir nicht die quoten von RTL oder Spiegel online erreichen werden, bei denen es alleine mit werbung funktioniert.
          wir versuchen einfach, die vorteile für mitglieder weiter zu verbessern. wenn wir unseren job gut machen, können wir vielleicht genug leser überzeugen.

          Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 0

        • avatar Hans Maier sagt:

          @dubblebubble:
          Ich möchte sicherlich niemanden als Schmarotzer verunglimpfen und mit der Unterstellung eigensinniger Einstellung habe ich wohl etwas überzogen, das tut mir leid.

          Segelreporter mit RTL zu vergleichen ist wie der Vergleich zwischen einer WG Party und einer CDU Veranstaltung. Auf der einen monologisieren Wichtigtuer und auf der anderen kann man sich sogar aussuchen, mit wem man, wie lange kommunizieren möchte. Auch auf eine CDU Veranstaltung sind viele Leute, aber ich gehe lieber auf die WG Partys. Und ja, auf einer WG Party tummeln sich auch oft Leute, die mit den Gastgebern nicht befreundet sind und sie können die Party sogar bereichern. Aber nur so lange sie nicht in der Mehrzahl sind. Und ich habe festgestellt, je älter die Gastgeber desto weniger fremde Gäste. Das Internet ist zwar “virtuell” aber der Inhalt wird immer noch von Menschen gemacht.

          Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  25. avatar Boris sagt:

    So, Ihr Lieben,

    bin auch für 1 Jahr gebucht. Möchte mich an dieser Stelle auch für Eure bisher geleistete Arbeit bedanken. Natürlich werde ich jetzt mehr meckern und Euch anpflaumen, da ich jetzt dafür bezahle…. ;-))

    Wenn ich noch eine Anregung geben darf….. schaut Euch doch mal bei der TAZ um, die haben mehrere verschiedenen Systeme des bezahlens. Z.B auch für Einzelartikel über Flattr.

    Wünsche Euch gaaaaaaaaaaaaannnnnnz viele Clubmitglieder, so dass Ihr finanziell Euch besser aufstellen könnt und SR weiter geht. Viel Erfolg!!!!!

    Ich lese schon ewig mit und muss sage, Ihr würdet mir fehlen. Und da ich mir diese Segelpornos in hochglanz mittlerweise fast vollkommen abgewöhnt habe, ist für Euch das Geld auch problemlos da. Und es füllt nicht meine Regale mit Artikeln über Yachten, die ich noch nicht einmal chartern könnte….. geschweige denn kaufen könnte…..

    Danke!

    Meint der Boris

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 3

    • avatar Boris sagt:

      Uuuuupppppsssss……

      Flattr-Button habt Ihr ja schon, ähhhhhhh. Wie peinlich, wer lesen kann, ist eindeutig im Vortei! rotwerd

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 2

  26. avatar Lutz Zimmerling sagt:

    Moin,
    ich lese so ziemlich von Anfang an regelmäßig mit.
    Da gehört es sich, jetzt mal das Portemonnaie auf zumachen.
    Bin für 1 Jahr dabei.
    Lutz

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  27. avatar Bernhard Pelzer sagt:

    bin für ein Jahr dabei Punkt Viel Erfolg!!!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  28. avatar Kluchschieter sagt:

    Moin,

    auch ich kann mich den meisten hier nur anschliessen.
    Check! Jahresmitgliedschaft!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

  29. avatar Fockaffe sagt:

    Ich “zappe” gelegentlich auf Eure Seite und habe mich da aber während des ACs gut aufgehoben gefühlt.

    Eure Artikel sind mal gut und interessant, manchmal aber für mich auch völlig belanglos. Andersherum: Wenn SR eine Zeitschrift wäre, würde ich sie nicht abonnieren. Ich gebe offen zu: Mir ist das Angebot für meine Interessen zu teuer. Auch wenn das Bezahl-Internet im Kommen ist, möchte ich, so lange es geht, ungebunden und kostenfrei bleiben. Ich bin ein www-Schnorrer alter Schule also. Und deswegen werde ich nicht abonnieren (ganz abgesehen davon, dass die Einkaufsgutscheine in keinem Fall für mich ein Argument sein könnten).
    Ich danke Euch für Eure Arbeit in der vergangenen Zeit und werde dann wohl auf weitere Besuche verzichten (müssen).
    Läbbe geht weiter.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 13 Daumen runter 19

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      hey, deshalb ist der zugang zu SR ja auch weiterhin frei. war das unverständlich formuliert? es gibt eben leute die nur gelegentlich vorbeischauen. für sie lohnt sich die mitgliedschaft nicht. allerdings versuchen wir, das merhrwert-paket permanent zu erweitern. auf die schnelle ist es noch nicht üppig gefüllt, aber es soll besser werden. vielleicht sind dann ja einmal die vorteile so einleuchtend, dass auch der sporadische leser überzeugt wird.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 0

  30. avatar ein anderer sagt:

    Also für mich müsste sich die inhaltliche Qualität bzw. Ausrichtung der Berichte verbessern, damit ich was dafür bezahle. Ich lese (via RSS) auch andere News-Seiten (VSail, SA, juanpanews, …), Blogs, Forums, press releases von Regatten oder einigen Teams selbst und überspringe oft Artikel bei SR, weil ich den Inhalt der “News” schon zwei Tage vorher von der originalen Quelle gelesen habe.
    Was ich an SR wirklich gut finde, sind die selbst recherchierten Berichte über Geschehen im deutschsprachigen Raum (Regtten, Teams, Kuriositäten, …) bzw. von Sachen im Ausland, die für uns hier interessant sind (Segel-Politik, deutsche Regattaaktivitäten im Ausland, ….) Oder z.B das Portrait von Robert Scheidt war wirklich gut und interessant. Solche Dinge wären ja wirklich ein Mehrwert, den andere Seiten nicht bieten. Aber um zu Bezahlen reicht mir das inhaltliche – einzigartige – Angebot (noch?) nicht.
    Eine weitere Seite, die vom AC, VOR, VG, BWR, MT, TGV, WMRT, ESS, …. berichtet, brauche ich nicht. Wenn es mehr exklusiv-Inhalte zu lesen gibt, würde ich wohl auch was bezahlen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 28 Daumen runter 5

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      jo das ist verständlich. aber genau das ist ja die schwierigkeit. die gratwanderung zwischen selbst recherchierten oder kommentierten geschichten und dem grundrauschen der spannenden internationalen news. mit dem jetzigen redaktion-setup ist genau das zu leisten, was SR im moment ist. für viele genügt das, für andere noch nicht.
      für ein scheidt-porträt habe ich früher bei der yacht eine woche zeit gehabt. jetzt muss es eben zwischen die anderen news passen. und es ist nur eine story von fünf am tag, auf die wir unser limit inzwischen erhöht haben. aber natürlich wollen wir da besser werden. mal sehen, was noch geht.
      die resonanz der ersten tage macht jedenfalls viel mut 🙂

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 13 Daumen runter 0

  31. avatar Ole Hecht sagt:

    Angemeldet.

    Hoffentlich schließen sich andere Seiten, die professionellen Journalismus bieten, Eurem Beispiel an.

    Dann lernen die “WWW-Schnorrer alter Schule” endlich, das man Leistung zu bezahlen hat, weil sie nicht zur kostenlosen Konkurrenz wechseln können. Außerdem sichert und erhöht die Finazierung die von den Schnorrern gefordert Qualität.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 13 Daumen runter 14

  32. avatar Wilson sagt:

    Wie sollen wir den Winter überleben ohne SR? Und wie soll der SR-Crew überhaupt überleben ohne unseren Beitrag? Ich bin dabei. Für die Leistung ist der Preis ein Schnäppchen

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 1

  33. avatar Uwe Kramer sagt:

    Klar, zahle ich dafür, aber wo führt das hin ?
    48 Euro sind okay, das sind 4 Euro im Monat…..
    Das WWW war einmal Revolution, wenn ich für meine genutzten Seiten 30-40 mal 4 Euro zahlen soll, wird sich mein Medienkonsum zwangsläufig reduzieren

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 16 Daumen runter 4

    • avatar eku sagt:

      Hast völlig recht – ne Extremwertrechnung ist manchmal sehr hilfreich, um zu verdeutlichen was nicht funktionieren wird.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 4

    • avatar Hans sagt:

      30 bis 40 Seiten sind eh zu viel. Weniger ist mehr! 😉

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 5

  34. avatar Uwe Kramer sagt:

    ein Dislike für bezahlte 48 Euro ?

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 7 Daumen runter 5

  35. avatar Jost Körte sagt:

    Ch finde es einfach gut, dass die SR Seite eigeninitiativ aufgebaut worden ist. Die eigenen Artikel sind die besten, aber auch die anderen sind gut, denn es spart das “herumsurfen”. Ich bin dabei und freue mich weiter auf gute Artikel, Interviews und auch exotische Berichte (STrandbeester, etc…) und auch mal was zum Schmunzeln. Wen bestimmte Artikel nicht so interessieren, kann ja darüber hinweggehen. Aber guter Journalismus ist nicht für umsonst und wenn SR damit ein wenig Unabhängigkeit wahren kann ist es gut.
    Die Foren sollten Teil der “Bezahl-community” sein – das ist ein wensentlicher Unterschied zumindest im deutschsprachigen Raum.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 1

  36. avatar enzo sagt:

    Bin 2x täglich auf segelreporter.com, das macht 6cnt pro Besuch;-)
    Klar unterstütze ich die Sache.. würde Euch echt vermissen!

    en Gruess us de Schwiiz, enzo

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

  37. avatar Jürgen Flehr sagt:

    Mehr unabhängige Reportage als Meinungsäußerung und ich mache mit.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 11 Daumen runter 9

    • avatar Backe sagt:

      Wenn’s das oder das geliefert wird … dann (und nur dann) zahl ich auch.
      Ich glaube, das ist der absolut falsche Ansatz.

      Ich begreife SR als etwas, das von Seglern für Segler gemacht wird … irgendwie genossenschaftlich, in einem schön altmodischen Sinne. Vor allem auch deshalb, weil hier nicht nur “konsumiert” sondern auch “artikuliert” werden kann. Theoretisch kann nämlich jeder Segler (den Carsten und Co. als solchen identifizieren können) einen Beitrag veröffentlichen, wenn er auch nur ansatzweise eine Facette unseres Sports abbildert.

      Was für eine grandiose Chance!
      Habt ihr mal versucht, bei der YACHT oder SEGELN einen Artikel über irgendwas unter zu bekommen?
      Da kann das, was ihr zu berichten habt, noch so interessant sein, und man kann journalistisch oder schriftstellerisch versiert sein, es ist trotzdem allzu oft aussichtslos. Hatten wir erst letztes Jahr, ist nicht interessant genug, etc.

      Neulich hatten wir hier eine Diskussion darüber, ob der deutsche Werftbootsbau ausreichend in den Medien repräsentiert ist … Die einfache Antwort war: Schreib doch selber was!
      Wo gibt es diese Möglichkeit sonst?
      Das ist für mich Segelreporter.
      Und das ist, wenn mans mal ehrlich sieht, mehr als 48 € im Jahr wert. (Auch wenn man kein “Produkt” zu verkaufen hat.)

      Gruß, JvdB

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 16 Daumen runter 2

      • avatar Manfred sagt:

        Aaalter!,
        das ist mal ein guter Beitrag, nachdem doch einige andere mich abgeschreckt haben. Speziell jene, die Leser dieser Seiten als “Schmarotzer” bezeichnen. Da ich auch hin-und wieder kommentiere, sehe ich mich, genau wie ALLE Kommentatoren hier, auch als “Contributor” (Spender). Das ist es, was ich am Internet und den diversen Foren spannend finde. Gerade das lesen der Kommentare ist das Salz in der Online-Suppe. Und auch etwas dazu beizutragen. Das ich jetzt etwas dafür bezahlen soll, weil ich etwas zur Unterhaltung beitrage (schlagt mich) erschließt sich mir heute morgen nicht. Vermutlich zuviel auf dem Zettel und ich muss da nochmal drüber nachdenken. Einfach auf einen Knopf drücken und Geld ausgeben…

        OK, den Gedanken spinne ich nicht weiter. Bin letzte Woche gegenüber vom HSC, Hamburg abgeschleppt worden. Auto landete im Autoknast, Taxifahrer kannte angeblich die Sperrung der Ausschläger Allee nicht (!) und am Ende waren leichtfertig 300 Tacken weg. Für nichts. An einem Abend. Da ist das hier ein preiswertes Vergnügen, dem ich mich gleich mal anschließe. Schönen Tag an alle Spender, Leser, Kommentatoren und Schreiberlinge.

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

  38. avatar digger.hamburg sagt:

    Du kannst Deinen. Namen frei wählen. Im Mitgliederbereich. Da steht auch Anzeigename. das ist der Name. Der angezeigt wird

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  39. avatar Felix sagt:

    Und ich dachte Konzerne wie z.B. GOOGLE und SPIEGEL.DE verdienen mit online Werbung richtig Zaster.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 3

    • avatar liebersegeln sagt:

      Tun die auch, der Unterschied ist, auf SR bekommst du die Werbung von denen die auf SR Werbung machen wollen, weil die sich erhoffen dort potentielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Bei google und co ist das personalisierte Werbung, das bedeutet, dass dein Computer ausspioniert wird, welche Seiten du aufgerufen hasst und dann bekommst du speziell Werbung von diesen.
      z.B. ich habe mir mal Laufschuhe bei adidas auf der Seite angeschaut, anschließend bekam ich auf diversen Seiten Laufartikel von adidas angeboten, bis dahin hatte ich noch nie adidas Werbung im Internet.

      Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  40. avatar Carsten Kemmling sagt:

    nein, “benutzername” bezieht sich nur auf das mitglieder log-in, nicht auf die kommentare

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  41. avatar Christian sagt:

    Hmm, mir ist das zu teuer. Und wenn keiner mehr kommt, bezahlt auch keine Firma mehr was für Onlinereklame. Dann reicht das Geld am Ende wieder nicht.

    Wie sieht es eigentlich mit den Ursprungsquellen der Geschichhten aus. Viele Artikel sind doch nur irgendwo anders aus dem Netz gefischt. Ich finde das gut, keine Frage, aber ich würde dann als Urheber des Ursprungsartikels auch die Hand aufhalten.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 16 Daumen runter 6

    • avatar stefan sagt:

      …das ist die Gretchenfrage, die viele solche Seiten betrifft. Letztendlich kann man nur PR-Bildmaterial und Geschichten verwenden. Oder darauf hoffen das es Leute gibt die grosszügig ihr Material stellen.

      …bei dem einfachen Kopieren von Material aus anderen Internetseiten, kann das mit zunehmender Kommerzialisierung, schnell nach hinten losgehen.

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 6

  42. avatar Matthias Wagener sagt:

    Vergangenes Jahr ‘ne Spende, jetzt eine Jahresmitgliedschaft…
    Ich teile zwar dieses Gejammere über die “Kostenlosmentalität” im Netz gar nicht — liegt ja an der Langsamkeit der Medien und nicht an den Nutzern 🙂 — aber den Weg, für Qualität angemessen zu bezahlen, den finde ich richtig. Passt, weitermachen

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 0

  43. avatar Wilson sagt:

    Der Bäcker backt Brötchen und bekommt dafür Geld. Der Kfz-Mechaniker repariert Autos und bekommt dafür Geld. Der Segelreporter recherchiert, schreibt und produziert eine absolut einmalige Seite – und bekommt dafür Lob und Anerkennung. So kann’s nicht laufen. Nicht auf Dauer. Der Jahresbeitrag ist billiger als 1x Volltanken mit nem Polo, im Harken-Katalog gibts für den Preis fast gar nix, von Musto allenfalls ein Käppi. Also Leute: zahlt! Das ist es wirklich wert.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 3

    • avatar stefan sagt:

      …wenn denn aber der Segelreporter zukünftig Geld bekommt, dann wäre es auch fair, wenn all die Photographen und Filmleute für ihr Material honoriert würden.

      …denn ohne die Bilder und Filme wären die Artikel hier nicht mal halb so attraktiv.

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 7 Daumen runter 5

  44. avatar Olperer sagt:

    Richtig! Zahlt, zahlt, zahlt, das ist es wert. Jeder der heutzutage im Internet mehr als 100 Zeilen schreibt, ohne Geld zu verlangen, ist ein Depp! Fachwissen, Erfahrung, alles hat seinen Preis! Die Wikipedianer sind sowieso Deppen. Und wer zwei Tage segelt, ohne Geld zu verlangen, ist ein Doppeldepp.

    Ich kauf mir jetzt erstmal ein paar Ironie-Tags. Die verkauft mir der Bäcker auch. Das ist es mir wert.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 8

    • avatar pjotr sagt:

      jau, darum gehts: zahlen. wann jibtet hier nen weihnachtskalender? dafür würd ich zahlen wenn mit schokolade. digger hat schon einen mit schönen hundebilder. ist das geil. wann gibts das hier?

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  45. avatar Lyr sagt:

    Eine erste kleine und vermutlich einfach zu bewerkstelligende Verbesserung wäre eine farbliche (oder anders geartete) He­r­aus­stel­lung der Kommentartoren die SR-Mitglieder sind.

    Ich will jetzt keine Zwei-Klassen-Gesellschaft, aber diese Kleinigkeit würde mich schon stolz machen 🙂
    Und man hätte auch eine größere Identifikation mit anderen Mitgliedern…

    Viele Grüße
    Jan (von der LYR)

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 8

  46. avatar Kai Cording sagt:

    Anmeldung erledigt !
    Lese seit 3 Jahren und zahle gerne 48 Euro/Jahresgebühr für Qualität !
    Danke und weiter so !

    Schöne Grüße Kai
    vom DUYC

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

  47. avatar Kersten sagt:

    84 Kommentare durchlesen, dass ist mir etwas zu dicke, möchte meine Meinung aber auch noch los werden. SR ist sicher die 48 Euro im Jahr wert das steht außer Frage. Ob eine Mitgliedschaft mit Beitrag, bei einer kleinen Zielgruppe, der richtige Weg zum Erfolg ist bezweifle ich. Warum zieht ihr jetzt die Notbremse auf einer Weise, die sich bei vielen kleinen Portalen auch nicht bewehrt hat? Eure Kernkompetenz ist, Segelsportereignisse zu bloggen und das dazugehörige Forum. Das ist schon sehr speziell und die Reichweite sehr begrenzt. Besser währe ihr baut eure Channel aus, optimiert euer Goggle-Rating und schafft Bereiche mit nicht so speziellen Content. Mein Tipp: Das größte Potenzial steckt in Reise, Fahrtensegeln und Test. Wenn ihr es schafft auch im regionalem Bereichen Content zu schaffen, z.B. Manschaftsbörse, Klassenchannel, werdet ihr auch die Reichweite und somit die Werbeumsätze erhöhen. Auch halte ich es für denkbar bestimmte Channel hinter eine Bezahlschranke zu stellen. Das Mitglidschaftsmodell mit Rabatten, … halte ich für ein bisschen zu kurz gesprungen. Holt euch lieber noch ein Invest und baut eure Kompetenz aus. Das Potenzial habt ihr!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 4

    • avatar Christian sagt:

      Das halte ich auch für die bessere Idee. Solange dabei nicht so’n oberflächliches Blatt draus wird, wie die allseits bekannte Segelzeitschrift.

      Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 3

      • avatar Christian1968 sagt:

        @ Kersten und @ Christian @ andere

        Genau deswegen habt ihr auch den letzten Jahren immer fleissig hier gelesen und jetzt, wo’s was kosten KANN, nicht MUSS, werden fleissig Argumente gesucht, um doch nicht zu müssen.

        Was macht ihr eigentlich beruflich, bekommt ihr Geld dafür, oder nur Lob ?

        Alle Zweifler und Nörgler könnten ja wenigstens das Probeabo abschließen.
        Wir alle geben sooo viel Geld für komische, nutzlose und überflüssige Dinge aus.
        Ich bin jedenfalls dabei obwohl ich die Kohle gerade sehr gut für andere Dinge gebrauchen könnte.

        Ahoi

        Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  48. avatar Ulrich Jäger sagt:

    Ich bin dabei , Mitgliedschaft ist okay , fand es auch okay euch mit Spenden zu unterstützen

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

  49. avatar Sailer29190 sagt:

    Hallo Carsten, hallo Andreas, hallo Segelreporter-Team,

    ich bin immer wieder gerne auf Eurer Seite. Wie im Leben ist auch im Internet nix umsonst. Bei Google und Co. sind wir – oder besser die Informationen über uns – der Preis. da zahle ich lieber Cash.

    1 Jahr und los!!

    Carsten

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

  50. avatar Andreas Jung sagt:

    Da simma dabei. Ein Jahr und hoffentlich länger. An mir soll es nicht liegen. Ist jedenfalls gebucht.

    Dass Kommentatoren hier 48 € p.a. zu viel finden, kann ich nicht recht verstehen: Dafür bekomme ich nicht einmal eine neue Laserschot. Und mit Glück gerade einmal 2 Bücher pro Jahr oder so ungefähr ein Monatsabo für eine gescheite Zeitung oder ein halbes Jahr GEZ oder Meldegeld für 2 Dorfregatten.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

  51. avatar Hans Maier sagt:

    Jeder der davon ausgeht, dass die kostenlos-Kultur im Internet ewig so weiter geht und dass die großen Blätter ihre kostenlose Internetpräsenz für immer quer finanzieren werden, unterliegt einem Trugschluss. Das Geschäftsmodell NewMedia steckt auch nach 20 Jahren noch in den Kinderschuhen und hier wird auch noch immer eine Menge Geld verbrannt. Da wird sich in den nächsten zehn Jahren einiges ändern bzw. vom Internetboden verschwinden..Unsere Generation hat lediglich das Glück, dass unser virtuelles Leben im Internet bisher.durch Business Angels und VCs finanziert und großgezogen wurde. Doch es ist wie im wirklichen Leben, wer nicht rechtzeitig den Absprung von zuhause schafft, auszieht und selbständig wird, der wird irgendwann von zu hause rausgeschmissen und auf der Straße landen. Ewig währende Elternliebe ist von VClern nicht zu erwarten.

    Daher braucht Segelreporter jetzt Hilfe beim Auszug aus dem Elternhaus. Wir als deren Freunde haben nun die Aufgabe SR dabei zu helfen und ihnen eine möglichst praktikable Bleibe zu basteln. Ja, das ist eine Gemeinschaftsaufgabe und sie ist mit Aufwand verbunden, aber wenn wir das schaffen werden wir diese Party hier noch lange weiter feiern können, ohne dass wir damit rechnen müssen das uns die Eltern irgendwann die Musik abdrehen.

    Auch im Internet ist man auf wahre Freunde angewiesen und sollte sich nicht von Leuten blenden lassen die nicht beim Umzug helfen wollen aber später trotzdem kräftig mitfeiern.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

    • avatar Hans Maier sagt:

      Bitte entschuldigt die Schreibfehler und fehlende Satzzeichen. Hätte es wohl noch einmal durchlesen sollen.

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    • avatar Kersten sagt:

      Ausziehen, ja aber nur von der Stütze leben …? wenn ich mal in deinem Bild bleiben darf.
      Mag sein, dass in Zukunft bezahlen im Internet weitest gehend “normal” wir aber da sind wir noch nicht.
      Die Gefahr besteht, dass sich SR jetzt den jungen Ast absägt auf dem sie sitzen.
      Spenden ist super Micropayment auch aber Bezahlmodell mit Abo… das kann schief gehen.

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

      • avatar Hans Maier sagt:

        Ich glaube nicht, dass das schief geht, SR soll ja für alle offen bleiben.
        Aber falls ich bei meinem Bild bleiben darf: Das ist wie die erste eigene WG Party. Es kommen hoffentlich viele Freunde, aber auch Fremde die die Party bereichern und bestenfalls in Zukunft zu Freunden werden. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, je älter die Gastgeber werden, desto weniger fremde Gäste. Daher zahlt es sich für beide Seiten aus, möglichst frühzeitig in “Freundschaften” zu investieren. Nein, wahre Freundschaften kann man nicht kaufen; auch eine Metapher hat ihre Grenzen.

        Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

      • avatar Carsten Kemmling sagt:

        hey kersten, bei dem wort spende zucke ich immer zusammen. man spendet für kinder in not, oder brot für die welt. wir dagegen hoffen auf bezahlung für geleistete arbeit und nicht auf “stütze”. es geht einfach um die frage, ob die deutschsprachige segel community stark genug ist, bei einem projekt wie SR mitzuhelfen.
        im übrigen muss sich niemand rechtfertigen, wenn er nicht mitglied wird. wenn das “produkt” nicht überzeugt, müssen wir für mitglieder die vorteile, die ja noch sehr überschaubar sind, eben weiter verbessern. daran arbeiten wir hart.
        schief gehen kann eigentlich wenig. es ändert sich ja nichts für den nicht zahlenden leser. das angebot ist nach wie vor frei, falls das irgendwie untergeht.

        der start war jedenfalls vielversprechend. vielen dank schon mal an alle für das vertrauen. es liegt aber noch ein gutes stück weg vor uns.

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

        • avatar kersten sagt:

          Hi Carsten, ich wollte eure geleistete Arbeit in keinster Weise abwerten. Mithelfen heist aber auch Anregungen geben und andere Denkrichtungen anbieten. Damit belasse ich es jetzt auch und werde Mitglied bei SR.
          Ahoi und viel Glück!

          Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

  52. avatar Ole Hecht sagt:

    Gestern gab es in dem NDR-Medienmagazin “Zapp” einen erhellenden Beitrag zum Thema “Native Advertising” (http://www.ndr.de/ratgeber/netzwelt/onlinewerbung101.html).

    Beim “Native Advertising” wird Werbung als reaktioneller Beitrag getarnt. Im Kern wird in der Sendung die Vor- und Nachteile von werbefinanzierten Journalismus diskutiert.

    Nach meiner Auffassung gefährdet werbefinazierter Journalismus die Pressefreiheit und damit einen Grundpfeiler der Demokratie.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    • avatar Hans Genthe sagt:

      Hallo Andreas und Carsten!

      Meiner Meinung nach eine goldrichtige Entscheidung. Qualität muss bezahlt werden. Wie soll man sonst Berichte schreiben oder Fotos machen, und gleichzeitig eine Familie ernähren? Werbung sollte für Redaktionen nur ein Zubrot sein, und nicht Selbstzweck, sonst wird man erpressbar.

      Alle Redaktionen stehen unter hohem Kostendruck. Die Bildhonorare sind inzwischen so zusammengebrochen, dass wir bei stockmaritime nicht einmal mehr einen Praktikanten für die Verstichwortung bezahlen können. Die meisten Segelredaktionen zahlen so wenig für Text, dass kaum mehr Zeit zum Recherchieren bleibt, selbst das Korrekturlesen bleibt auf der Strecke, wie man auch bei den etablierten Segelmagazinen zunehmend sehen kann. Immer mehr Berichte sind “User generated content”, Recycling oder stumpfe Übersetzungen. Segelreportagen sind wohl eher als Hobby zu sehen, den geforderten Mindestlohn werden wohl die meisten nicht mehr bekommen, wenn Sie Ihre Arbeitszeit ehrlich betrachten. Bewundernswert, dass es noch Enthusiasten gibt, die in der Branche Qualität liefern wollen.
      Ich zahle gerne für Qualität. Auch darum behalte ich mein Yacht- und Segeln-Abo, weil dort Fahrtensegeln ausführlich behandelt wird. Leider merkt man auch dort, dass die unter Kostendruck stehen.
      Segeln hat zum Glück mehrere Aspekte: Camping auf See (was ich auch sehr liebe) und schnell und sportlich segeln. Dafür gibt es zum Glück Euch.
      Die Leser werden das bekommen, was Sie verdienen … wer keinen Schund will, muss eben etwas zahlen.
      Ich hoffe, es gibt genug Segler, die es ähnlich sehen.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 0

  53. avatar Heiko sagt:

    Hallo Carsten und Andreas,
    ich lese hier gerne mal Neues aus der Segelwelt. Regatta, Fahrten und Technik alles kommt vor.
    Die Menschen hinter den Segelabenteuern kommen auch zu Wort und das macht die Sache interessant.
    Damit Eure Moitivation sich auch lohnt, bin jetzt erstmal für ein Jahr dabei.
    Freue mich auf die vielen kleinen Stories, die helfen den Winterblues zu vertreiben.
    Mast-und Schotbruch
    Heiko

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  54. avatar macwester sagt:

    Bin jetzt auch für 1 Jahr dabei. Ich besuche SR täglich und fast alle Stories interessieren mich. Gerade die Vielfalt macht’s.
    Weiter so!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  55. avatar Florian Schuster sagt:

    Hallo,

    ich lese die Seite täglich und freue mich vor allem über Content, der nicht zwei Tage zuvor aus SA zu lesen war. Ich habe auch anfangs gespendet, aber die Werbung auf der Seite wurde immer unerträglicher. Popupfenster und Werbebanner, die sich über die Seite legen, während man bereits mit dem Lesen begonnen hat sind keine Werbung sondern Übergiffe der Webseite auf meinen Computer, die ich inakzeptabel finde. Die Seite wurde geradezu unbenutzbar für mich.

    Deswegen bin ich auch sofort beigetreten, als es hieß, ich kann Euch Geld geben und dafür weniger Werbung erwarten. Jetzt habe ich aber angemeldet und muss feststellen, dass bis auf die beiden oben erwähnten Punkte, die Werbung immer noch genauso auf der ganzen Seite durch die Gegend blinkt! What the Fuck!

    Ich bin mir nicht sicher, ob geschlossene Portale der Weg in die Zukunft des Internetjournalismus sind. Ich bin jedoch der Meinung, ich sollte für Leistung zahlen, und ihr solltet für Leistung bezahlt werden. Aber einen geringeren Werbedruck anzukündigen und dann nur das weglassen, was sowieso schon nicht tragfähig war, finde ich sehr enttäuschend.

    Wie sehen Eure Ambitionen diesbezüglich aus?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      hi florian, da läuft gerade etwas schief. das layout für mitglieder sollte aufgeräumt sein mit weißen rändern ohne werbung. ich sehe es gerade auch nicht mehr. wir kümmern uns darum

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      • avatar Carsten Kemmling sagt:

        scheint alles zu klappen. wenn du werbung siehst, bist du als mitglied nicht richtig eingeloggt

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        • avatar Hobby-Regatteur sagt:

          Bei mir tauchen weiterhin wechselnde Werbebilder unter den Artikeln auf.

          Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  56. avatar andreas borrink sagt:

    Wer Geld ausgibt, will eine Gegenleistung. Das ist normal und nachvollziehbar. Genau, wie jemand, der eine Leistung erbringt, dafür Geld will. So weit, so klar.

    Was die Sache etwas komplizierter macht, ist die Tatsache, dass die erbrachte Leistung bisher nichts gekostet hat, jetzt aber kosten soll. Das ist ein bißchen so ein Gefühl wie mit diesen Scheibenputzern an den Kreuzungen. Die putzen dir die Scheibe ohne Auftrag, du denkst, das ist aber nett und dann wollen sie Geld.

    Deswegen denke ich, dass sich mit der Einführung einer wie auch immer benannten Gebühr (Abo, Verein; egal) auch etwas ändern, verbessern muss. Ein erster Schritt soll wohl die Vermeidung von Werbung sein. In meinem Fall zählt das aber nicht, denn ich weiß bis heute nicht, was da am rechten Rand alles beworben wird……und ich kann mir nicht vorstellen, dass das für jemanden wirklich wichtig sein kann. Teure Magazine haben doch auch Werbung; man muss sie ja nicht lesen. Und Sonderangebote für T- Shirts oder Spraytops bekomme ich mit ein wenig Gugelei überall. Das kann es also auch nicht sein.

    Problematisch scheint mir auch, das die Seite weiter offen bleiben soll. Wieder ein – zugegeben etwas plakativer – Vergleich: Wenn ich beim Bäcker meine Brötchen (teuer!!) bezahle und der nächste bekommt sie geschenkt, fühle ich mich doch irgendwie mies! Ihr solltet das wenigstens abstufen. So, als bekäme der andere beim Bäcker nur EIN Brötchen geschenkt. Damit könnte ich leben.

    Bleibt eigentlich als wirkliches Schmankerl nur eine deutliche Steigerung von Qualität und Umfang der redaktionellen Inhalte mit einer progressiv gesteuerten Zugänglichkeit (z.B. nur einige Artikel oder nur Kurzformen oder keine Bilder o.ä.).

    Hier mal einige Vorschläge, so ad hoc:

    Mehr Technik
    Seglerportraits
    Klassenportraits
    Integration von Klassenmeldungen und Vereinsmeldungen
    weniger vermeintlich Lustiges als Lückenfüller
    weniger Fehler (naja, eigentlich nicht so wichtig)

    Erst wenn ich das Gefühl habe, nicht mehr bei Scuttlebutt, Seahorse, SA, VSAIL, usw. usw. reinschauen zu müssen, um dieses Insiderfeeling zu bekommen, erst dann werde ich am Ball bleiben. Darum erstmal nur für ein halbes Jahr.

    Schaun mer mal, würde der Bundesfranz sagen. Ich wünsche Euch jedenfalls gutes Gelingen!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *