Big Picture: “Maltese Falcon”, Charterschiff für 400.000 Euro die Woche

Großes Kino

Als der fränkische Ingenieur Wilhelm Prölss in den 60er Jahren das Dyna-Rigg entwickelte, um damit die Frachtschiffahrt zu revolutionieren, mochte seinen Visionen niemand folgen. Er starb 1976 in Hamburg und erlebte nicht mehr, wie der Internet-Milliardär Tom Perkins 2006 seine Forschungsarbeiten in der 88 Meter langen Privatyacht “Maltese Falcon” umsetzte.

Großes Kino auf dem Vorschiff der `Maltese Falcon´. Das Rahsegel dient als Leinwand. © Maltese Falcon

Großes Kino auf dem Vorschiff der `Maltese Falcon´. Das Rahsegel dient als Leinwand. © Maltese Falcon

Das Schiff bestätigte die von Prölss ermittelten hervorragenden Segeleigenschaften. 118 Millionen Euro für das revolutionäre Projekt waren aber zu teuer, um eine Chance im hart umkämpften Reeder-Markt zu bekommen, wie es Prölss erhofft hatte.

Aber dafür feiert “Maltese Falcon” ihre Erfolge im Luxus-Segment. 2009 kaufte die griechische britische Hedgefonds-Managerin Elena Ambrosiadou das Schiff für geschätzte 80 Millionen Euro und lässt es seitdem im Charterbetrieb laufen.

Eine Woche kostet aktuell 400.000 bis 420.000 Euro und Ambrosiadou sagt gegenüber ForbesLife, dass es keine Probleme bei der Belegung geben soll. Für das Geld ist jede Menge Spielzeug vorhanden , unter anderem zwei Laser, zwei Jet-Skis und zwei zehn Meter Tender.  Die 15 Segel des Dreimasters, die in sechs Minuten gesetzt werden können, bringen es auf eine gesamte Segelfläche von 2400 Quadratmeter an den 58 Meter hohen Masten. Die Bedienung erfolgt per Knopfdruck und Joystick.

Maltese Falcon Website

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

3 Kommentare zu „Big Picture: “Maltese Falcon”, Charterschiff für 400.000 Euro die Woche“

  1. avatar SR-Fan sagt:

    Perini – Gott sei Dank sind Geschmäcker verschieden.

    VG

    PS: Frei nach dem Motto:
    Geschmack ist gleichmäßig verteilt – bei Leuten mit viel Geld sieht man nur eher, wenn sie keinen haben 😉

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 3 Daumen runter 5

  2. avatar CDR sagt:

    Genau, über Geschmack läßt sich streiten: ich lege mal vor 🙂 : die Maltese Falcon ist ein bildschönes Schiff und die Technik faszinierend. Sozusagen Rahsegler 2.0
    Rainer

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  3. avatar Heini sagt:

    Perinis sehen aus wie Motorboote mit Masten drauf, aber sie haben kein Problem damit, bezeichnen sich ja selbst als Motorsegler. Und der Erfolg gibt ihnen Recht, keiner baut auch nur annähernd so viele Superyachten.
    (ich find sie aber auch nicht wirklich formschön ;))

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *