Extremsegeln: Bourgnon segelt 345 Meilen-Etmal im Nacra-20-Strandkat

"Nichts für schwache Nerven"

Video mit Segelbildern vom Langstreckenstart ab 3:30 min
Download-Link, wenn Video nicht funktioniert

Der Schweizer Mehrrumpf-Spezialist Yvan Bourgnon ist in Rekordlaune: Nachdem er im Januar gemeinsam mit dem Polar-Spezialisten Roubinet als erste Segler im offenen Katamaran mit einem Nacra F20 das Kap Hoorn umrundet hatte, legte er jetzt – wieder auf dem 6 m kurzen Nacra – eine 24-h-Speed-Bestmarke fest.

Yvan Bourgnon und Thibel Vauchel-Camus rasen im Strandkat zur 24 Stunde Bestmarke. © linXea

Gemeinsam mit seinem Vorschoter Thibault Vauchel-Camus fuhr er vor der brasilianischen Küste innerhalb von 24 Stunden 637, 52 km respektive 345 sm. Das entspricht einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 14,4 kn.

Das World Sailing Speed Record Council führt zwar keine offiziellen Rekorde für derart kleine Segelgefährte auf der Etmal-Strecke, aber das war für Bourgnon offenbar kein Hinderungsgrund, eine Bestzeit in dieser Disziplin aufzustellen.

Der Nacra 20 Strandkat vor der Küste Brasiliens. © linXea

Die Streckenführung war denkbar einfach: „Nachdem wir über mehrere Wochen hinweg die Wind- und Strömungsbedingungen vor Natal studiert hatten,“ berichtete Borgnon vor dem Rekordversuch, „entschieden wir uns gegen einen up-and-down-Kurs und für einen one-way mit weitem „Schlenker“ nach Fortaleza!“

Die beiden Segler wechselten sich im 2-Stunden-Rhythmus an der Pinne ab und fuhren über 18 Stunden hinweg im Trapez. „Gegen Morgen waren die Windverhältnisse dann doch unerwartet schwierig, so dass wir mehr als 5 Stunden mit stark drehenden und schwachen Winden klarkommen mussten,“ erklärte Bourgnon nach Ankunft in Fortalenza dem bretonischen Blatt „Le Télégramme“.

Nach dem grünen Kap Hoorn-Outfit segelt Bourgnon nun unter den Augen eines neuen Sponsors. © linXea

„Doch wir haben vor allem nachts mit perfekten Winden und relativ ruhigem Seegang alles wieder aufgeholt. Glaubt mir: auf so einer kleinen Kiste im Trapez bei 20 kn ins Dunkle hinein preschen ist nichts für schwache Nerven!“

Yvan Bourgnon und sein Bruder Laurent zählen zu den erfolgreichsten Mehrrumpf-Spezialisten der Welt. Sie fuhren ihre größten Erfolge bei den großen Transat-Regatten ein, wie etwa mit dem Sieg beim Transat Jaques-Vabre 1997 auf dem Trimaran “Primagaz”.

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

4 Kommentare zu „Extremsegeln: Bourgnon segelt 345 Meilen-Etmal im Nacra-20-Strandkat“

  1. avatar Kluchschieter sagt:

    Genie und Wahnsin liegen echt dicht beieinander…

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

  2. avatar Kluchschieter sagt:

    Uns das Video im Moment gesperrt…

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *