Voiles de St. Barth: Traumregatta im Traumrevier. Video vom 100 Fußer “Rambler”

Türkises Wasser, schroffe Felsen

Antillen Insel St. Barth. Traumrevier zwischen Felsen. © Christophe Jouanny

Die Voiles de Saint Barth gehört zu den Edel-Veranstaltungen der Karibik-Regatten. Ein wilder Mix von 50 Yachten ging an den Start und versuchte sich in den unterschiedlichen Klassen zu messen.

Dabei stehen generell die Klassiker im Blickpunkt, weil sie so hübsch in das Ambiente passen und anmutig an schroffen Felsen vorbei durch das türkise Karibik-Wasser pflügen. Aber auch einige große Racer werden angelockt, wie der 100 Fußer “Rambler” von George David, den traditionell Puma-Skipper Ken Read zum Training benutzt.

So bestand der Großteil der 22-Mann- Crew aus Puma-Seglern, die sich auf das nächste Abernteuer um die Welt vorbereiten. Es dürfte eine Art Betriebsausflug gewesen sein, denn eine ernsthafte Regatta ist die Voiles de Saint Barth für die Profis nicht.

Aber dafür zeigen sie in einem erstaunlichen Video, wie ihr Geschoss gesegelt wird. Ken Read malträtiert heftig ein Kaugummi, wohl um sich von den Künsten seines Steuermanns abzulenken. Der verrichtet harte Arbeit am Rad. Selten ist die Geschwindigkeit einer solch großen Yacht so gut dokumentiert worden. Sie segelt sich offenbar überaus feucht.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Kommentare sind geschlossen.