Abenteuer: Nobert Sedlacek will einhand zweimal um Kap Hoorn

Er will es noch mal wissen

Der Österreicher Norbert Sedlacek plant ein neues gewaltiges Abenteuer. ANT-ARCTIC-LAB soll einhand durch die Nordwest-Passage und um die Antarktis führen.

Nobert Sedlacek polarisierte zuletzt (Kommentar) mit dem abgebrochenen Fipofix Abenteuer, dass schließlich sein Sohn Harald zuende führte. Nun will es der Abenteurer aber noch einmal wissen. Dafür will er einen 60 Fußer aus dem Baustoff Vulkanfaser bauen, den er promotet.

Norbert Sedlacek

Der geplante 60 Fußer mit Rumpf und Deck aus Vulkanfaser-Balsakopfholz-Sandwich. © Sedlacek

Die Pressemitteilung:

Das Projekt ANT-ARCTIC-LAB steht für den ersten Versuch die Erde Nonstop, einhand und ohne Hilfe von außen über beide Pol-Routen und somit auch erstmals durch alle Ozeane unseres Planeten zu umsegeln!

sedlacek, open 16

Der 53-jährige österreichische Offshore-Segler © sedlacek

Start und Zielhafen dieses Extremsegel-Abenteuers ist Les Sables d’Olonne (FRA), die Heimatstadt der Vendée Globe.

Nach dem Start führt die Route NW direkt in die arktische NW-Passage, westlich von Alaska, auf Südkurs durch den gesamten Pazifik um Kap Hoorn zum ersten Mal zu runden. Danach führt dieser etwa 34.000 Seemeilen lange Nonstop-Törn rund um die Antarktis bis Kap Hoorn zum 2. Mal an Backbord vorbeizieht.

Anschließend Kurs Nord, durch den gesamten Südatlantik, über den Äquator in den im Februar oft stürmischen Nordatlantik und westlich der Azoren zurück nach Les Sables d’Olonne.

ANT-ARCTIC-LAB startet im Juli 2018, die Rückkehr ist für Februar 2019 geplant.
Dieser Rekord-Offshore-Segeltörn wird für Skipper Norbert Sedlacek ein weiteres extremes Segelabenteuer der Superlative.

Es wird Sedlacek über mehr als 34.000 Seemeilen, ca. sieben Monate an Bord des Open60 Prototypen durch die gefährlichsten Gewässer unseres Planeten, durch Eis, Orkanstürme, Riesen-Seen, die Flautenzonen rund um den Äquator und viele, noch unbekannte Abenteuer führen.

Event Website ANT-ARCTIC-LAB

Norbert Sedlacek

Die Sedlacek Route führt zweimal um Kap Hoorn. © Sedlacek

Spenden

4 Kommentare zu „Abenteuer: Nobert Sedlacek will einhand zweimal um Kap Hoorn“

  1. avatar Stefan sagt:

    Na und?

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 9

  2. avatar Hein sagt:

    Nicht dass sein Sohn das wieder zuende bringen muss

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 13 Daumen runter 4

  3. avatar alikatze sagt:

    schon cool – traut sich was. Bin mal auf das Boot gespannt.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 4

  4. Ich will diese Route auch.
    Boot aus Beton,
    aber natürlich innovativ, Porenbeton, ist leicht, isoliert gut für die hohen Breitengrade.
    Ytong sponsort.
    Hab noch keinen Sohn, der statt meiner segelt, aber ich arbeite intensiv daran!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *