Anders leben: Drei Filmemacher und ein Hund auf Weltumseglung – Bilder einer Expedition

Reise ins Innere und Unbekannte

Sie nehmen sich Zeit und wollen bei ihren Landgängen maximal am Leben der Einheimischen teilhaben. Dabei entstehen Videos und Fotos vom Allerfeinsten – auf See und an Land. Ein See(h)genuss!

Am 31. Dezember 2015 setzten sie in Fort Lauderdale, Florida Segel und legten ab Richtung Abenteuer: Die Filmemacher Andrew the Bru, Professor Brandon und The Scotsman. Begleitet werden sie von einem „katzengroßen“ (O-Ton) Hund namens Captain Peanut, der ganz offensichtlich seinen Titel nicht umsonst trägt und die Crew perfekt im Griff hat. 

Die Vier sind auf einem 44-Fuß-LaFitte-Cruiser „Cool Change“ aus dem Jahre 1984 auf Törn, der in Asien gebaut wurde und schon einige Seemeilen loggte, bevor er mit seinen neuen Besitzern zu einer Weltumseglung aufbrach. 

Ja, richtig gelesen: Die vier wollen rund um den Blauen Planeten segeln, wenn sie auch heute, nach etwas mehr als einem Jahr noch nicht besonders weit gekommen sind. Sie segelten durch die karibische See u.a. nach Belize, nach Dominica (Kl. Antillen), Saint Lucia, Grenada und wieder zum Festland nach Surinam und franz. Guyana. 

Über das ganze Jahr hinweg blieben sie ihrem Motto treu: Zeit nehmen! Und möglichst weit entfernt von dem bleiben, was wir in der westlichen Welt als karibisches Tourismus-Paradies verstehen. Dabei entstanden einfühlsame Videos, die professionell gedreht, mit viel Gefühl geschnitten und musikalisch cool untermalt wurden.

„Wir wollen uns selbst testen, wollen wissen, wie weit wir uns mit anderen Menschen identifizieren und ihren Lebensstil vereinnahmen können. Wenn es auch nur für kurze Zeit ist. Dem Menschen sind zu viele innere Grenzen gesetzt, weil er sich vor dem Unbekannten fürchtet. Das Unbekannte, das uns in Person eines (noch) fremden Menschen begegnet oder als (noch) unerforschte Landschaft vor uns auftaucht. Wir wollen unserem inneren Kompass folgen, der uns in exotische und spannende Gegenden führt. Die wiederum mit Menschen bevölkert sind, von denen wir bisher noch nie gehört oder gelesen haben.“ 

Eine Reise ins Unbekannte und gleichzeitig ins Innere jedes Einzelnen – was mitunter ja ein und dasselbe bedeuten kann. 

Wir haben Euch (nach unserem Geschmack) repräsentative Videos und Fotografien ausgesucht, wer intensiver in die Film- Foto- und Blogwelt des Sea Change-Projektes einsteigen möchte, sollte sich in aller Ruhe (wichtig!) auf die Website seachangelog.com begeben

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
https://northsails.com/sailing/3di-nordac

Ein Kommentar „Anders leben: Drei Filmemacher und ein Hund auf Weltumseglung – Bilder einer Expedition“

  1. avatar Klaus sagt:

    Weis man ob die Jungs noch unterwegs sind ?

    Der letzte Logbucheintrag ist vom 08.07.2016 !

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *