Maersk Triple-E Bau: Mit 400 Metern größtes Schiff der Welt

Wasser-Monster

In Korea entsteht “Mærsk Mc-Kinney Møller”, das mit 400 Metern Länge größte Schiff der Welt. Ein Zeitraffer Video zeigt den Bau des 190 Millionen Euro Monsters.

Die Container-Riesen, mit denen wir uns die Weltmeere teilen müssen, werden immer größer. Im Juni soll bei Daewoo Shipbuilding in Seoul der erste 400 Meter lange Frachter der Triple E Baureihe vom Stapel laufen, der von der dänischen Maersk Reederei beauftragt wurde.

Zwischen 2013 und 2015 sollen zunächst zehn Schiffe des Typs gebaut werden. Weitere zehn sind beauftragt. Die insgesamt 425 Blöcke werden in nur 65 Tagen zusammengesetzt. Am Ende ist der Gigant 70 Meter länger als der Eiffelturm hoch.

Die Frachter sollen zwischen Asien und Europa pendeln. In Deutschland können sie nur den JadeWeserPort in Wilhelmshaven anlaufen, der 2012 eröffnet wurde. Kein Wunder, dass sich Maersk daran beteiligt hat.

Die Schiffe der Triple E Klasse werden die größten aktiven Schiff der Welt sein. Allerdings gab es schon sieben Öl-Tanker, die länger waren. Den Rekord hält die “Seawise Giant” mit 458, 46 Metern, die 1979 in Dienst gestellt wurde. Alle Öl-Tanker sind nicht mehr in Betrieb.

Website worldslargestship.com

Tipp: Thomas Müller

 

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

3 Kommentare zu „Maersk Triple-E Bau: Mit 400 Metern größtes Schiff der Welt“

  1. avatar Alex sagt:

    Und wie viel Segelfläche trägt das Teil am Wind?

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  2. avatar 12er Enthusiast sagt:

    @Alex – ungefähr 400x 16=6400m² – nicht schlecht für ein Motorboot;-)

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

  3. avatar Marsha sagt:

    Die letzten 2 sec sind die besten: die haben offenbar vergessen, das Heck anzuschweissen…. 😀

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *