Big Picture: Platz ist auf der kleinsten Kiste – Faszination Kleinboot-Segeln

Unter Vollzeug

Wäscheständer bei Hiddensee. © Stephan Zeyse

Wäscheständer bei Hiddensee. © Stephan Zeyse

Dieser Tage hat der gemeine Bootswanderer an der Deutschen Küste schon mal mit intensiver Benässung von oben zu kämpfen. Auf kleinem Boot führt das zu außerordentlicher Beseglung.

SR-Leser Stephan Zeyse beobachtete einen Kollegen, der jede Menge Tuch auf seiner kleinen Yacht gesetzt hat. Beim Vortrieb hilft es nicht. Die Crew nutzt nördlich von Hiddensee vielmehr das Rigg als Wäsche-Ständer, um einmal ordentlich durchzulüften.

Die Not beim Segeln einer kleinen Yacht macht erfinderisch. In den vergangenen Tagen dürften die intensiven Regengüsse zu feuchten Klamotten geführt haben und manche ältere Yacht hat der Druckbestrahlung wenig entgegenzusetzen. In der Kajüte sieht es dann schon einmal aus wie in einer Tropfsteinhöhle.

Aber diese Crew macht das Beste aus der Situation. Und das drückt sich auch durch den abenteuerlichen Parkplatz des Dinghies am Heck aus. Es muss nicht immer die glänzende Luxus-Yacht sein. Der stabile Anker und das schlau angebrachte Beiboot deuten auf traumhafte Anker-Abende an der deutschen Küste hin. Und irgendwann vor dem nächsten Schauer wird auch die Wäsche wieder trocken sein.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *