Big Picture: Segeln auf Tragflächen ist eigentlich ein alter Hut – Auch ein 470er flog

Der Zeit voraus

470 Foils

470er auf Foils 1973. Es klappt schon damals.

So neu ist das Fliegen über dem Wasser wirklich nicht. Vor 44 Jahren erschien dieser 470er bei der legendären Speedweek im britischen Weymouth.

470 Foils

470er “auf Drogen”

470 Foils

Das Segeln auf Tragflächen hat eine Revolution im Sport eingeleitet, die dauerhaften Bestand haben wird. Aber so neu, wie man denken könnte, ist diese Technik nicht. Schon 1938 ist das erste Segelboot über das Wasser geflogen. 1955 durchbrach die US-Konstruktion “Monitor” die 25-Knoten Barriere und näherte sich später sogar den 40 Knoten.

Die US-Konstruktion “Monitor” erreichte 1955 25 Knoten und soll später die 30-Knoten-Marke deutlich übertroffen haben.

1976 sorgte der modifizierte Tornado “Icarus” für Aufsehen mit einem Ü-20-Knoten-Run und späteren Peaks von nahezu 30 Knoten.

Der modifizierte Tornado “Icarus” ersegelte 1976 mit 20,70 Knoten einen neuen Klasse-B-Weltrekord.

In diese Zeit fallen auch die Bilder von dem “470er auf Drogen”. Das Schiff, das 1963 von dem Franzosen André Cornu auf dem Markt gebracht wurden, gehörte zu den modernsten Konstruktionen der Zeit. Es trat mit den Foiler-Auslegern 1973 bei der ersten Speedweek im britischen Weymouth an und hob sich dort auf seine Flügel.

So toll scheint das Gefühl beim Schweben nicht gewesen zu sein, denn die Tragflügel-Technik versank mehr oder weniger in der Versenkung. Erst um die Jahrtausendwende begann die Moth-Klasse mit ihrer rasanten Foiler-Entwicklung und der America’s Cup 2013 sorgte für den anschließenden Hype. Die AC50-Cupper segeln bis zu viermal so schnell wie der Wind.

Moderne Materialien sorgen für Gewicht-Ersparnis und große Effektivität. Immer mehr Foiler sind für den Jedermann-Markt ausgerichtet.

Tipp: Mitja Meyer

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Ein Kommentar „Big Picture: Segeln auf Tragflächen ist eigentlich ein alter Hut – Auch ein 470er flog“

  1. avatar Müller sagt:

    Irgendwie fehlt bei diesen Ausführungen immer der Hobie Trifoiler, der, wenn ich es mir richtig erlesen habe, das erste echte Serienboot auf Tragflächen ist, schon in den 90ern die 40 kn geknackt hat und sich immer noch einiger Beliebtheit erfreut. Das Teil scheint sich auch unerreicht einfach segeln zu lassen. Warum taucht der beim Thema foilen eigentlich nie auf?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *