Tipps und Tricks vom Blauwasser Hans: Außer den Fockschoten ist nichts am Vorschiff

Die Fockschoten als Halteleinen

Fockschot als Halteleine © H.Mühlbauer

Auf vielen Yachten mit Rollfockanlage hängen die Fockschoten bei weggerolltem Vorsegel lose übers Deck und auch deren Enden sind oft nicht mal belegt.

Lose an Deck herumliegende Leinen stellen eine erhebliche Unfallgefahr dar. Erstens sind sie eine Stolperfalle, zweitens rollen sie mitsamt demjenigen weg, der darauf tritt, so daß sich dieses Crewmitglied mindestens mit bleuen Fecken an Deck liegend wiederfindet.

Die Fockschoten können aber auch der Sicherheit dienen: Dazu wird nach dem Wegrollen der Fock zuerst die Fock-Rollerleine strammgezogen und belegt. Danach kommen die Fockschoten dran. Auch sie werden mäßig durchgesetzt, belegt und die Enden aufgeschossen.

Jetzt liegt nichts mehr lose an Deck herum. Das Positive dabei ist, daß man sich an den Schoten, gerade bei Arbeiten auf dem wackeligen Vorschiff, auch mal festhalten kann, wenn das eigene Gleichgewicht gefährdet ist.

avatar

Hans Mühlbauer

... hat in mehr als drei Dekaden in Mittelmeer und Übersee auf diversen Charteryachten und auf eigenen Yachten über 100.000 Meilen als Skipper (mit SHS, LRC etc.), Reiseveranstalter, und als Fahrtensegler gesammelt. Als freier Journalist, Autor und Filmemacher erkundet er spannende internationale Reviere, publiziert Bücher, schreibt Fachartikel für Zeitschriften und produziert Videos auf DVD und für das Fernsehen. Mehr unter www.dmcreisen.de. Seine Praxistipps finden Sie hier
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *