Crash-Test: Superyacht “Pan Orama” beim Vollkontakt

Mole geküsst

Zeilboot vaart op kadeAnker uit? Ja, volle kracht vooruit

Posted by Zeilen on Dienstag, 15. März 2016

Da ist was mächtig schief gelaufen. Der 174 Fußer “Pan Orama” kracht beim Hafenmanöver gegen die Kaimauer. Der Schaden ist beträchtlich.

Das Missgeschick passierte offenbar im Hafen von Livorno, von wo aus die Superyacht operiert. Der Anker auf der Steuerbord-Seite befindet sich noch im Wasser. Es ist schwer ersichtlich, warum die Kollision passierte. Jedenfalls hat die Mole dem Angriff standgehalten. Und möglicherweise kann der Eigner den Schaden auch verschmerzen.

Das Schiff sieht schon nicht mehr ganz so frisch aus. Es wurde 1993 bei Perama Shipyards in Griechenland gebaut und 2001 einem Refit unterzogen.

Die 53-Meter-Yacht "Pan Orama" noch ohne Blessuren im Hafen von Livorno. © Malfatti

Die 53-Meter-Yacht “Pan Orama” noch ohne Blessuren im Hafen von Livorno. © Malfatti

© Malfatti

© Malfatti

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *