Axel Strauss nach Notstopp wieder auf dem Atlantik unterwegs

Der Kiel hält

Für Axel Strauss und seine beiden Mitsgelger hat sich die schwierige Situation mit dem lockeren Kiel entspannt. Er verbrachte zwar Heiligabend mit seiner Class 40 „Tzu Hang“ auf See, lief aber am um fünf Uhr morgens in den Ausweichhafen La Coruna ein.

Axel Strauss mit seiner "Tzu Hang" beim Route du Rhum Start. © AFP/Route du Rhum

Das Kiel-Problem ist im Griff. Allerdings versucht Strauss bei seiner Rücküberführung über den Atlantik Starkwindbedingungen auszuweichen. „Unser Sorgenkind Kiel will weiter regelmäßig trockengelegt werden und ist unter Dauerbeobachtung. Wir haben in La Coruna noch einmal alles überprüft: Keine Verschlechterung, aber verschärfte Am-Wind Bedingungen hält das Teil sicher nicht aus.“

Das Weihnachtsmenue ließ allerdings zu wünschen übrig. „La Coruna war sehr entspannt, wir hatten einen Riesenhafen fast für uns alleine. Ein höchst feudaler Real Club Nautico mitten in der Stadt. Duschen, warmes Wasser, alles da. Leider mussten wir feststellen, dass “der Spanier” am 25.12. so ziemlich ausnahmslos entweder bei Mama isst oder vielleicht auch prinzipiell fastet.

Auf jeden Fall waren bis auf einen Burger King und zwei eher einfache Kneipen ALLE Restaurants cerrado-geschlossen-zu. Wir haben unser Weihnachtsmenu dann in einem dieser einfachen Etablissements genossen: Gerrit hatte ein Gericht, bei dem bis auf Teller und Besteck alles frittiert war, Sam und ich sind nur wenig besser davongekommen.

Im Moment segeln wir ziemlich nass, halbwind mit einem Reff und seit 2 Stunden der Trinquette, und kommen gut voran. Die Bewegungen des Bootes sind weich. Gut für den Kiel…“

Blog von Axel Strauss

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *