Design-Studie: Was sich Konstrukteure so ausdenken – Neue Riggs für Superyachten

"Windenergie effizient nutzen"

Zum Job des Yacht-Designers gehört es, im Gespräch zu bleiben. Das macht der Franzose Mathis Ruhl mit seiner neuesten Studie für eine 70-Meter-Yacht ganz gut. Er hat auch noch mehr auf Lager.

Das neueste Superyacht Konzept von Mathis Ruhl ist ein Hingucker. Es heißt “Wind Motion” und deutet darauf hin, dass es um mehr als puren Luxus gehen soll. “Dieser Trimaran soll die Windenergie möglichst effizient für den Vortrieb nutzen”, sagt der Franzose. Dafür hat er – zumindest theoretisch – ein neues Rigg-System erdacht.

Das RTW ² Rigg soll eine Weiterentwicklung einer Konstruktion sein, die er für große Frachter konzipierte.  Die faltbaren Segelflächen werden an einem zweiteiligen drehbaren Profil gesetzt und das soll sich durch eine große aerodynamische Effektivität auszeichnen aber auch durch geringes Gewicht und viel Freiraum an Deck.

© Mathis Ruhl

Wie das genau funktionieren soll, erklärt Ruhl nicht. Aber die Renderings zeigen, dass es ihm um schnelle Formen geht.

© Mathis Ruhl

© Mathis Ruhl

© Mathis Ruhl

 

 

Völlig abgedreht scheint seine Vision nicht zu sein. Denn er beschäftigt sich schon länger mit futuristischen Vortriebsvarianten. So erregte er 2016 mit seiner R77 Aufsehen, einer Design-Studie für eine 77-Meter-Yacht, die auf Langfahrt gehen und auch die großen Ozeane überqueren soll. Limit war außerdem die Durchfahrtshöhe im Panama-Kanals von 62,5 Metern.

Auch dafür erdachte er ein neues Rigg. Maßgabe war, dass alle Manöver vollautomatisch funktionieren und eine Notauslösung möglich sein sollte. Außerdem war maximale aerodynamische Effizienz im Segel-Modus wie auch möglichst geringer Widerstand unter Motor wichtig.

Ob so die Zukunft aussieht? In Zeiten, zu denen sich Schiffe aus dem Wasser heben scheint tatsächlich mehr Entwicklung möglich zu sein, als man in der oft konservativen Branche glauben mochte.

R77 mit drehbaren Doppelmasten. © Mathis Ruhl

© Mathis Ruhl

© Mathis Ruhl

© Mathis Ruhl

© Mathis Ruhl

© Mathis Ruhl

 

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *