Einhand-Rekord: Thomas Coville ist mit 31 Meter Trimaran parallel zum Vendée Feld gestartet

"Perfektes Wetterfenster"

Thomas Coville ist mit seiner “Sodebo” zum dritten Einhand-Rekord-Versuch um die Welt gestartet. Er muss unter 57 Tagen bleiben. Schon zweimal ist er an der Vorgabe gescheitert.

Sodebo

“Sodebo” hat sich auf den Weg um die Welt gemacht. © Sodebo

Parallel zur Vendée Globe hat der Franzose Thomas Coville (48) die guten Bedingungen genutzt, um sich mit seinem 32 Meter langen Trimaran “Sodebo” auf die Jagd nach dem ultimativen Rekord gemacht, den Francis Joyon 2008 Jahren auf 57 Tage und 13 Stunden festgesetzt hat.

Coville hält die aktuelle Windrichtung und -Stärke für das perfekte Wetterfenster im Kampf um den Rekord, an dem er schon selber zweimal gescheitert ist. 2011 blieb er drei Tage über der Zeit 2008/09 waren es zwei Tage. Sein externer Router Jean-Luc Nélias habe bestätigt, dass die aktuelle Chance einmalig ist.

Sechs Tage zum Äquator

Er habe auch mit den Vendée Skippern Armel Le Cléac’h und Vincent Riou telefoniert und sie seien nicht überrascht, dass er am heutigen Tag losfahre. Nun fungiere er für sie als eine Art Wetterstation, weil die IMOCAs an seinen Bewegungen erkennen könnten, wie sich der zu erwartende Wind im Süd-Atlantik verhalte. Er könne eine Zeit von etwa sechs Tagen bis zum Äquator erwarten. Das sei wirklich außergewöhnlich.

Sodebo

Das 31 Meter-Monster, das Thomas Coville alleine um die Welt puschen will. © Sodebo

Im Vergleich zu seinen früheren Versuchen fühle er sich diesmal deutlich besser vorbereitet, sagt Coville. Er werde versuchen vor dem 31. Dezember wieder zuhause zu sein. 2016 zeigte er auch schon, dass er seinen Tri mächtig puschen kann, als er den absoluten 24-Stunden-Einhand-Rekord auf unglaubliche 714 Meilen hochsetzte.

Thomas Coville hat als Wachführer von Franck Cammas auf Groupama das Volvo Ocean Race 2012 gewonnen. Er gehört zu den erfahrendsten Rekordseglern der Welt und der Rekord ist ihm zuzutrauen. Er muss sich auch beeilen, bevor Francois Gabart mit seiner neuen Einhand-Rennmaschine “Macif” auf Rekordjagd geht. Der ehemalige Vendée Globe Sieger hat im Zweikampf über den Atlantik schon gezeigt, dass er schneller ist.  Covilles Trimaran basiert schließlich auf dem 13 Jahre alten Trimaran “Geronimo”, dem er 2014 eine extreme Verjüngungskur zukommen ließ.

Nun wird auch der Start von Francois Joyon zusammen mit Boris Herrmann erwartet, der auch das Wetterfenster nutzen will, um mit IDEC die absolute Bestmarke um die Welt mit Crew zu verbessern.

Tracker Sodebo Coville

Sodebo

Die Verpflegung für gut zwei Monate auf See. © Sodebo

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://www.fastdownwind.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *