Fundstück: Dramatische Szenen im Yachthafen

Aufgerieben

In Kaliningrad versuchen Yachtbesitzer verzweifelt ihre Schiffe zu retten, als ein Jahrhundert-Sturm in Orkan-Stärke über die Ostsee fegt. Die Wenigsten sind erfolgreich.

Es sind dramatische Szenen, die über den Bildschirm flimmern. Als am 15. Oktober 2009 ein brutaler Nord-Ost-Sturm mit Windstärke 12 über die Region Kaliningrad, den westlichen Außenposten Russlands, herein bricht, wird die lokale Yacht-Flotte schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Bilder vom damaligen Versuch, die Schiffe zu retten, gelangen erst jetzt an die Öffentlichkeit.

Die gesamte Küste von Danzig bis in die Region Klaipeda (Litauen) ist betroffen als die Orkanfront mit arktischer Kaltluft heran rast. Die Behörden der russischen Exklave lösen Katastrophenalarm aus, und die Schulen bleiben geschlossen.

Sturmschäden

Ein Katamaran hat sich an der Spundwand aufgerieben und ist gesunken.

Zeitweise sind 50.000 Haushalte ohne Strom und mehrere Straßen geraten unter Wasser, weil der Starkwind die Flüsse zurückstaut. An der Küste richtete die schwere Brandung erheblichen Schaden an.

Und da sind dann eben auch noch die Yachtbesitzer der lokalen Flotte, die ihre Schiffe retten wollen. Der auflandige nordöstliche Wind trifft die Boote ungeschützt. Sie werden an die Spundwand gedrückt, weil die Befestigungen achtern nicht halten. Die Schiffe sind per Anker oder Mooringleine fixiert.

Aber die Wellen und der Wind reiben das Material an der Mole auf. Ein Katamaran sinkt, Bugspitzen werden vom Stein regelrecht abgehobelt. Die Gemeinschaft vor Ort steht zusammen und versucht, das Schlimmste zu verhindern. Aber schließlich stehen viele Russen nach dem Unglück vor den Trümmern ihrer Yacht.

Tipp: Thorsten Paech

Spenden

2 Kommentare zu „Fundstück: Dramatische Szenen im Yachthafen“

  1. avatar Ulli Jäger sagt:

    Uijui, ist aber auch sehr ungeschützt dir Marina.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. avatar pl_johaa sagt:

    Ach Du Schei*e…das ist ja übel.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *