Fundstück: Heftige Spinnaker-Kenterung einer J/24

Vom Aussterben bedroht

Das Spinnaker-Segeln scheint derzeit etwas aus der Mode zu kommen. Das Video mag als Indiz dafür gelten, dass die Kunst des Hantierens mit dem sperrigen Baum wohl bald Vergessenheit geraten wird.

Diese J/24 Segler in den USA machen mit dem symmetrischen, bunten Tuch wohl alles falsch, was geht. Dabei ist es durchaus bemerkenswert, wie lange die Crew es schafft, das Kielboot in der Horizontalen zu halten.

Das Video könnte als Mahnung für die Jugend herhalten, das Handwerk der Urväter im Umgang mit der Blase nicht ganz zu vergessen. Aber dieses Wissen wird immer unwichtiger angesichts des zunehmenden Einsatzes der asymmetrischen Gennaker auf modernen Booten. Der Spinnaker ist vom Aussterben bedroht.

Spenden

5 Kommentare zu „Fundstück: Heftige Spinnaker-Kenterung einer J/24“

  1. avatar Niels sagt:

    Ich würde sagen J22 🙂

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Christof sagt:

    Nett, dass sie den Außenbord-Kollegen doch noch reingeholt haben – Huch, da hängt ja noch jemand!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  3. avatar Volker sagt:

    das ist ja ne 24-2 oder?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. avatar Breizh sagt:

    So in der Einleitung schön darauf hingewiesen, dass Fehler gemacht worden (sieht man ja auch) aber welche Fehler gemacht worden und was man zur Rettung der Situation hätte machen können, erfährt man leider nicht. Schade leider. So bleibt der Spi halt weiter das unbekannte und gefährliche Wesen.

    Wer an die französische Küste findet übrigens deutlich mehr Exemplare als bei uns.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

  5. avatar Marc sagt:

    Ohne Spi = halber Spaß

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *