Andrenalin Junkie

Der Mann, der über das Wasser läuft...springt von Hochhaus

Leander Vyvey bei seinem liebsten Trick, dem "Jesus-Walk" über das Wasser. Foto: Vyvey

Der Belgier Leander Vyvey (21) ist eigentlich ein seriöser Sportler. Der Vollprofi war im vergangenen Jahr Kiteboard Vize-Weltmeister, und gilt als großer Star der Trick-Move-Szene. Er sieht toll aus, hat gute Sponsoren, ein ordentliches Auskommen und ein Leben in den besten Kite-Spots der Welt. Da sollten keine Selbstmord-Gedanken aufkommen. Aber das Video, mit dem er jetzt Aufsehen erregt, legt die Vermutung nahe, dass ihm das Leben zuwider sein könnte. Der Stunt hat mit seinem Sport wenig zu tun. Es zeigt ihn als irren Adrenalin Junkie.

Vyvey seht auf dem Dach eines 22 stöckigen Hochhauses in Brüssel. Er taped schnell noch ein Paar Skateboard-Achsen unter sein Kite-Brett, spannt den Schirm auf, schraubt sich in die Luft und segelt zum hunderte Meter entfernten, und einige Schockwerke tieferen nächsten Hochhaus. Dort stehen Autos auf dem Dach. Er landet lässig dazwischen. Ist es nur ein Fake? Man mag den Stunt kaum glauben. Aber sogar der Schatten auf dem Hochaus-Dach passt.

Heißer Typ, guter Body, und trotzdem lebensmüde? Foto: Vyvey

Es sieht völlig verrückt aus. Aber vielleicht trügt der Schein. Vielleicht ist es gar nicht so selbstmörderisch, wie er der ersten Blick vermuten mag. Vielleicht kann der Junge seinen Drachen so exakt steuern, dass das Risiko kalkulierbar ist. So wie es die Skispringer bei ihren 230-Meter-Flügen schaffen und die Skirennläufer bei ihren 140 km/h Abfahrten. Wir gehen einfach einmal davon aus und wünschen Leander Vyvey ein langes Leben!

Carsten Kemmling
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *