Geheimwaffe: Armel Le Cléac’h radelte zum “Banque Populaire” Rekord

+++ Fest im Sattel +++

Armel Le Cléac’h hat den 24 Stunden Rekord mit seinem 31,5 Meter Trimaran “Banque Populaire” auch mit Hilfe seiner Beinkraft erreicht. Eine Fahrradkostruktion hilft beim Bedienen der Schoten.

Rad Banque Populaire

Auf Banque Populaire können die Winschen per Rad betrieben werden. © Norbert Bruchhausen

SR-Leser Norbert Bruchhausen hat den Mega-Tri Ende 2013 auf einer Promotion Tour im französischen Sete besichtigen können. Seine Bilder versieht er mit dem Kommentar: “Schneller Dank neuartigem Antrieb?!”

[digimember_preview]

Der Fahrrad-Rahmen fällt tatsächlich sofort ins Auge. Ein Fitness-Gerät für die einsamen Tage auf See?  Ein Schrauben-Antrieb für Flaute? Nein, die Konstruktion ist zur Entlastung der Arm-Muskulatur an Bord gekommen.

Rad Banque Populaire

Ein Teammitglied erklärt den Rad-Grinder auf dem 105 Fuß Trimaran. © Norbert Bruchhausen

Der Pedalenantrieb bewegt die Winschen wie ein Grinder.  Schon Vorgänger Franck Cammas hatte die Rennmaschine auf der Rennmaschine installieren lassen. Sie kam im Zuge des Umbaus vom Crew- zum Einhandbetrieb auf den Trimaran.

Cammas hatte zuvor 2010 mit “Groupama 3” den Jules Vernes Rekord um die Welt auf 47 Tage gedrückt und peilte danach den Sieg bei der prestigereichen Einhand Atlantik Regatta Route du Rhum an. Auch auch dank der Rad-Technik beherrschte er den Tri, der eigentlich für eine zehnköpfige Crew ausgelegt war.

Armel Le Cléac’h ließ sich offenbar von der ungewöhnlichen Technik überzeugen und übernahm das Rad nach dem Kauf der “Groupama 3” durch seinen Sponsor “Banque Populaire”.

Franck Cammas betreibt per Rennrad die Winschen für seinen Mega-Tri. © Zedda/Groupama

Auch Vorgänger Franck Cammas betrieb per Rennrad die Winschen für den Mega-Tri. © Zedda/Groupama

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *