Gunboat: Speed-Cruiser Erfolgsgeschichte vor dem Ende – Konkurs angemeldet

"Schwierigste Periode"

Peter Johnstone hat mit seiner Gunboat Werft Konkurs angemeldet. Die Kenterung des G4 Foiler Kats, ein Mastbruch und Baumängel der chinesischen Werft sollen verantwortlich dafür sein.

Gunboat

Der G4 Kat im Foil-Modus. © Gunboat

Gunboat war eine der wenigen Erfolgsgeschichten im Werft-Business der vergangenen Jahre. Die heißen Katamarane, die schnelles Cruising sexy machen, schienen den Nerv der Zeit zu treffen, auch wenn sie im sehr gehobenen Preissegment angesiedelt sind.

Aber immerhin 32 Exemplare der bunten, schnellen Karbon-Schüsseln sollen die Werfthallen verlassen haben. Mit dem G4 Foiler Cruiser wollte Johnstone dann noch einen oben drauf setzen. Ein sehr mutiger aber logischer Schritt im Zeitalter des Foilens.

Doch die Risiko-Bereitschaft hat sich für den Amerikaner jetzt erst einmal nicht ausgezahlt. Gunboat hat Konkurs angemeldet.

Mängel bei chinesischer Werft

Der Werftgründer erklärt die Entscheidung mit einer Vermischung verschiedener Umstände. Größtes Problem seien die Mängel bei den Gunboat 60, die von einer chinesischen Werft ausgeliefert werden. Es habe ihn ein Vermögen gekostet, die Nachforderungen der Kunden zu begleichen. Dabei seien die Chinesen nicht ihren Verpflichtungen nachgekommen, und der Ärger habe viel Geld, Zeit und Produktivität gekostet.

Gunboat Elvis

Der Fahrtenkat “Elvis” kann auch sein Beinchen heben. © Ocean Images

Die Kenterung des G4 Kats im April sei dazu gekommen. In Verbindung mit eine Foto-Boot-Kollision während eines Magazin Tests sei weitere negative Publicity dazu gekommen und habe einige geplante Verkäufe platzen lassen.

Auch das Abbergen der Crew vom Gunboat 55 “Rainmaker”  nach einem Mastbruch sei nicht gerade hilfreich gewesen.  “Die 55 ist ein großartiges Boot, aber es wird wohl seine Zeit dauern, bis das bekannt ist”, sagt Johnstone.

rainmaker Gunboat

Das Gunboat 55 “Rainmaker” wurde von einem Container-Schiff gesichtet.

Eine weitere Schwierigkeit bestand bei der Produktion der Schiffe in North Carolina. Die Anlaufzeit habe länger gedauert und sei teurer verlaufen als geplant.

“Meine Verantwortung”

“Ich bin sicher, dass unsere Situation nun genau analysiert wird. Ich bin alleiniger Inhaber der Firma und für alle diese Probleme verantwortlich. Eine oder zwei der Herausforderungen hätte ich bewältigen können aber nicht alle in der Kürze der Zeit.  Deshalb musste ich Konkurs anmelden.

Das höchste der Gefühle © Ocean Images

Das höchste der Gefühle © Ocean Images

Das Geschäftsleben hält Höhen und Tiefen bereit. In 30 Jahren habe ich beides erlebt. Die vergangenen beiden Jahre waren die stressigste und schwierigste Periode in meinem Leben. Sie hat mich aber auch weiter gebracht. Von den Fehlern lernt man. Wir haben viele gute Leute und wir werden uns in den nächsten zwei Jahren aus dieser schwierigen Phase befreien.

Ich danke allen für die Unterstützung und bedaure zutiefst, dass andere von dieser Situation bei Gunboat nachteilig betroffen sind.”

G4 Foiler Entwicklung geht weiter

Derweil hat Holland Composites BV bekannt gegeben, dass sie das Projekt des G4 Cruiser Foilers wie gehabt weiter führen werden. Man bedauere die Situation rund um Gunboat, die Pleite betreffe aber nicht die Planung für den G4 Kat, da Holland Composites eine eigenständige Firma als Werft und Designbüro sei.

Es gehe weiter, wie geplant mit Entwicklung, Bau, Marketing und Verkauf des G4. Das zweite Boot soll im März 2016 vom Stapel laufen. Viele Erfahrungen und Neuerungen solle in die Konstruktion eingeflossen sein.

Hydraulik solle das Schiff sicherer, schneller und einfacher beim Foilen machen, heißt es in einer Erklärung. Die stabile Flugphase werde mit Computerunterstützung gewährleistet.

Gunboat eröffnet eine neue Sichtweise auf das Cruising in der heutigen Zeit. Ein Video zum Träumen:

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „Gunboat: Speed-Cruiser Erfolgsgeschichte vor dem Ende – Konkurs angemeldet“

  1. avatar Night Engineer sagt:

    Gunboat steht vor dem aus,
    Der Cruiser Foiler G4 steht jedoch nicht vor dem aus… wie Holland Composites heute meldete:

    https://www.facebook.com/hollandcomposites/posts/909500039104142

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *