Rotweiße Bartmänner versuchen sich im Wassersport

Ho, Ho, Ho. Der Weihnachtsmann ist Segler!

Alle Jahre wieder haben die diversen Weihnachtsmänner große Sorgen – ja liebe Kinder, es gibt mehrere. Wie soll einer auch die ganze Arbeit schaffen – in unsere Breiten vorzudringen. Denn er muss über das Wasser.

Dabei bedient er sich verschiedenster Fortbewegungsmittel und macht selten eine gute Figur. Auf dem Ruderboot zeigt eine grottenschlechte Technik. Beim Wellenreiten auf dem Surfboard bemüht er sich redlich, bekommt es aber auch nicht hin.

So richtig wohl scheinen sich die rotweißen Bartmänner nur auf Segelbooten zu fühlen. Im vergangenen Jahr gewannen sie sogar das 49er Medalrace im spanischen Palamos auf dem Boot von Erik Heil und Thomas Plößel. Aber es hört sich so an, als hätten die Santa Kläuse echt Ahnung vom Segeln und durchaus Spaß daran.

Diese These wird von einer Beobachtung gestützt, die in Miami beim Training des deutschen Starboot-Teams gemacht wurde. Dort bemächtigten sich die Zipfelmützen-Träger auch des Starbootes der deutschen Weltranglisten Zweiten Johannes Babendererde und Timo Jacobs.

Und bei winterlichen Miami Bedingungen liehen sie sich für die Bescherung sogar die Audi Sailing Team Germany Kluft von Johannes Polgar und Markus Koy aus. In diesem Sinne. Ho, Ho, Ho!

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *