Jedermann-Foiler: Erstes Video vom fliegenden Kielboot Quant23

Bewegte Bilder

Nach der Erstvorstellung der Quant23 zeigt das Team um den Schweizer Michael Aeppli das Schiff im bewegten Modus. Ab acht Knoten Wind hebt das Schiff auf dem Zürichsee ab.

Quant23

Die Quant23 kurz vor dem Abheben. © Quant Boats

Nach den ersten Aufsehen erregenden Bildern der Quant23 von Flugversuchen im britischen Cowes haben die Schweizer das Schiff jetzt vor der Haustüre getestet. Unter anderem übernahm der Schweizer Match Race Champ Eric Monnin an die Pinne.

Quant 23

Die mächtige Ruderanlage mit dem T-Foil. © Quant Boats

Der äußert sich begeistert vom Fahrverhalten. “Die Stabilität des Bootes erhöht sich dramatisch mit zunehmendem Speed”, sagt Monnin. “So wird das Foiling sicher und einfach.”

Dazu beschreibt Aeppli seine weiteren Erfahrungen. Schon bei fünf Knoten Wind muss die leichte Crew der zwei 70 Kilo Segler ins Trapez. Dabei segelt das Schiff mit hochgezogenen Schwertern im konventionellen Modus. Das Boot segelt dann etwa 6,5 Knoten schnell.

Ab acht Knoten Wind beginnt dann das Foiling. Dabei erreicht die Quant 14 Knoten und bei 10 Knoten Wind konstant 16 Knoten Speed mit 18,3 in der Spitze. Dabei sei die Flugphase sehr stabil.

“Wir sind den ganzen Tag gesegelt”, sagt Aeppli. “Und es fühlt sich für mich so an, als wenn man die Leistung eines Skiff abruft mit einer Plattform, die für Segelschüler gemacht ist.”

Quant 23

Die Quant23 mit hochgezogenen Schwertern an ihrer Mooring am Zürichsee. © Quant Boats

Weitere Erläuterungen und Spezifikationen zur Quant23

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *