Jules Verne Trophy: Startet IDEC mit Navigator Boris Herrmann noch dieses Wochenende?

„Erstes Wetterfenster nutzen!“

Die Crew des Maxi-Trimarans “IDEC Sport“ könnte noch heute von Skipper Francis Joyon in „höchste Startbereitschaft“ versetzt werden. Auch „Spindrift 2“ scharrt mit den Hufen.

„Wir nutzen das erste Wetterfenster, das sich bieten wird,“ äußerte sich gestern Francis Joyon auf der Website IDEC Sport. „Und das könnte vielleicht sogar bedeuten, dass wir am Samstag ablegen!“

Jules Verne Trophy, IDEC, Boris Herrmann

IDEC und Crew sind startbereit – geht’s am Wochenende los? © idec

Sobald sich die Gelegenheit bietet, wollen Joyon und seine fünfköpfige Crew, darunter der deutsche Navigator Boris Herrmann, ihren Rekordversuch angehen. „Weil man nie sicher ist, ob nach der ersten Gelegenheit eine weitere folgt. Man darf niemals missachten, was Natur und Winde uns bieten. Wenn’s losgehen soll – ran an die Buletten!“ so Joyon weiter.

Sollte der Skipper seinem Team noch heute den sogenannten „Code Vert“, also „grünes Licht“ für die Startphase geben, wird der Rekordtrimaran mit seinen sechs Seglern im Laufe der darauf folgenden 48 – 72 Stunden in Brest ablegen.

Jules Verne Trophy, IDEC, Boris Herrmann

Navigator Boris Herrmann auf IDEC © idec

Francis Joyon (FRA), Bernard Stamm (SUI); Gwenolé Gahinet (FRA), Alex Pella (ESP), Clement Surtel (FRA) und Navigator Boris Herrmann (GER) wollen die schnellste Nonstop-Weltumseglung auf einem Segelschiff schaffen. Soll heißen: Die Herren müssen unseren Planeten in weniger als 45,5 Tagen umrunden – und dabei im Durchschnitt 20 Knoten schnell segeln!

Auch Yann Guichard, Skipper auf „Spindrift 2“, dem „anderen“ Trimaran, der sich mit einer 13-Mann-und-einer-Frau-Crew die Jules Verne Trophy ersegeln will, sieht „gute Chancen, dass sich ein Wetterfenster am Wochenende öffnen wird.“ Sein 100-Fuß-Trimaran liegt mittlerweile nach einer turbulenten Überfahrt bei mehr als 30 Knoten Wind ebenfalls in Brest und „scharrt mit den Hufen“. „Boot und Crew sind bereit,“ sagt Guichard. „Und ich hoffe, dass wir letztendlich im gleichen Wetterfenster wie unsere Konkurrenten starten werden!“

Jules Verne Trophy, IDEC, Boris Herrmann

Das “Spindrift”-Jules-Verne-Trophy-Projekt: ein 100-Fuß-Monster, 13 Mann und eine Frau (Donna Bertarelli) Besatzung © spindrift

 

Website IDEC

Website Spindrift 2

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *