Kinofilmtrailer: „Die Ostsee von oben“

Aus der Vogelperspektive

Des Deutschen liebstes Segelrevier mit einer Spezialkamera konsequent von oben gefilmt. Ab Mai in den Kinos.

Es war zu erwarten: Nach „Nordsee von oben“, musste zwangsläufig auch das Mare Balticum dem Deutschen Publikum aus der Vogelperspektive näher gebracht werden.

Die Ostsee von oben

Sieht aus wie die Südsee – hier die “dänische Variante” © vidicom

Seit etwa 25 Jahren erfahren Landschaftsaufnahmen von oben eine Art Hochkonjunktur: Der Franzose Yann Arthus Bertrand fing damit an, aus Hubschraubern, Kleinstflugzeugen und motorisierten Paraglidern heraus die Vogelperspektive in exotisch anmutenden Ländern salonfähig zu machen. Ihm ging es dabei um faszinierende, auch überraschende Formen, Strukturen und Farbverläufe – durch simplen Perspektivwechsel wurde die Erde zum Kunstwerk stilisiert.

Dem folgten – nach einer wahren Schwemme von Satellitenbildern – erste „abendfüllende“ Filme, die möglichst gewaltige und exotische Landschaften wie Alpen, Himalaya, Sahara, Grand Canyon, Arktis von oben zeigten – das Ganze unterlegt mit möglichst bombastischer Musik aller Stilrichtungen…

Es kommt eben alles auf die Perspektive an © vidicom

Mit der rasanten Entwicklung digitaler Kameratechniken und somit bezahlbarer Spezialkameras sind nun Produktionen „en vogue“, die auf den ersten Blick nicht sehr spektakulär wirken, ihren Effekt dann eher mit der „guck-mal-von-oben-sieht-das-aber-toll-aus“-Methode erzielen:

Bayern, Deutschland, Nordsee und jetzt eben auch die Ostsee von oben.

Silke Schranz und Christian Wüstenberg sind für diesen Film mit ihrer Cinéflex-Geheimdienst-Kamera ganz offensichtlich wieder klasse Aufnahmen gelungen – schon der Trailer macht „Lust auf meer“.

Und auch der eine oder andere Überraschungseffekt dürfte garantiert sein: Auf Deckshöhe der Segelyacht beim Sommertörn sind eben die großen Zusammenhänge doch nicht sichtbar!

ostsee, von oben,

In Reih und Glied © vidicom

Ein Film für alle, die auf „da war ich letzten Sommer“-dèja-vu-Erlebnisse stehen. Oder sich für den nächsten Törn aus einer anderen Perspektive inspirieren lassen wollen.

„Die Ostsee von oben“, 85 Minuten, ab Mai in den Kinos, ab Herbst auf DVD.

Und weil’s so schön war: Trailer zur “Nordsee von oben”:

 

 

 

 

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *