Kite Crash: Mit dem Kiteboard aus 25 Metern abgestürzt

Harte Landung

Beim Red Bull King of the Air 2014 Wettbewerb in Kapstadt ist der französische Profi Kite-Surfer Tom Hébert 25,04 Meter hoch in die Luft geschleudert worden und hart wieder aufgekommen.

Red Bull King of the Air

Beim Red Bull King of the Air Contest wird möglichst lange, hoch und schön gesprungen unter dem Kite. © Red Bull

Hebert machte eigentlich genau das, worum es beim King of the Air Contest geht. Er flog möglichst lange und hoch hinaus. Seine Sprunghöhe maß exakt 25,04 Meter, gemessen mit einem speziellen Tool, das der Jury in Echtzeit die Daten weiter gibt.

Aber es werden eben auch Punkte in den Kategorien Kreativität und Stil vergeben. Da sah Hebert in diesem Fall nicht gut aus. Er musste sehen, dass er irgendwie heil vom Himmel herunter kommt.

Der Franzose soll den Sprung ohne größere Blessuren überstanden haben, landete aber nur auf Rang sieben.  Vor 12.000 Zuschauern holte sich der Holländer Kevin Langeree den Titel.

 

Tom Hebert

Tom Hebert gehört zu den besten Kiteboard Fliegern der Welt. © Red Bull

Red Bull King of the Air

12.000 Zuschauer kamen zum Event in Kapstadt. © Red Bull

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

6 Kommentare zu „Kite Crash: Mit dem Kiteboard aus 25 Metern abgestürzt“

  1. avatar Piet sagt:

    Tja wer hätte sich gedacht dass man sich bei diesen Sport verletzten könnte….

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 7

  2. avatar Tim sagt:

    hier das best of video vom event:

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    • avatar SR-Fan sagt:

      Ich bin jetzt mal spießig und sage: “Das ganze Video kein Schw… äh Farbiger am Bloubergstrand. Kappt ja alles supi mit der sozialen und wirtschaftlichen Angleichung.”

      VG

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 1 Daumen runter 7

  3. avatar Opa sagt:

    KiteReporter

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 3 Daumen runter 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *