Kriminell: Säure-Anschlag auf schnellen Drachen-Klassiker – Eigner vermutet Täter in der Szene

Ätzend!

Der Drachen „ONYX – GER 150“ (Baujahr 1956) des Überlinger Segelmachers Andreas Hermann gilt in der Szene als einer der schnellsten Klassiker. Ein Anschlag mit Butter- oder Schwefelsäure macht das Boot nun vorerst unsegelbar.

Der Drachen des Bodensee-Seglers lag zwischen zwei Regatten auf einem Gastliegeplatz beim Münchner Yachtclub am Starnberger See.

Drachen, Anschlag, Säure

Ätzend! © Hermann

Als Andreas Hermann (Nova Sails)  nach mehrtägiger Abwesenheit die Persenning seines Schmuckstücks anhob, schlug ihm unerträglicher Gestank entgegen. Jemand hatte eine stark ätzende Säure – vermutlich Butter- oder Schwefelsäure – hinter die Schottwand am Ruderkoker gekippt.

Die Säure hat große Teile des Lacks weggeätzt, der Gestank wabert wohl noch für lange Zeit über dem Boot. Hermann schaltete die Polizei ein.

„Da passt irgend jemandem meine Nase nicht,“ sagt der erfolgreiche Segler, dessen Holzklassiker als eines der ganz wenigen alten Boote gilt, die auch mit modernen Drachen konkurrieren können. „Das ist kein Dummer-Junge-Streich, sondern ein gezielter Anschlag!“

Andreas Hermann will den Fall gemeinsam mit der Polizei in Starnberg konsequent verfolgen. Hinweise nimmt die Polizeidienststelle in Starnberg entgegen.

Nikolaus Stoll, 1. Vorsitzender des Segelvereins in Starnberg sagt zu der Tat: “Das Ganze ist eine ausgemachte Schweinerei. Es sprengt jedoch meine Vorstellungskraft, dass ein Mitglied des MYC etwas damit zu tun haben könnte. Ich habe die Sache mit Andreas Hermann vor Ort besprochen und ihm die Solidarität des gesamten MYC versichert.”

Spenden

6 Kommentare zu „Kriminell: Säure-Anschlag auf schnellen Drachen-Klassiker – Eigner vermutet Täter in der Szene“

  1. avatar ben eins sagt:

    Andreas Herrmann ist sehr umstritten in der Segelszene……der Drachen ist möglicherweise auch nur durch die once a Dragon always a Dragon Regelung startberechtigt….mich wundert es nicht

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 20

  2. avatar Alex sagt:

    Unbestritten. Andy polarisiert.
    Aber @Ben eins, wie du richtig erkannt hast, sein Drache ist wegen einer Klassenregel startberechtigt, genau so wie alle Drachen, die klassenkonform sind.

    Abgesehen davon, nichts rechtfertigt solch einen feigen und hinterfürzigen Anschlag. Nur ein kranker Kopf macht so was.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 22 Daumen runter 1

  3. avatar PG sagt:

    der erste Kommentar ist einfach nur unfassbar — leben wir in einer Anomie?
    Egal ob mir jemand seine Nase nicht passt oder nicht, dennoch habe ich noch lange nicht die Berechtigung zu einer Straftat . Obendrein dann auch noch zu feige sein, zur eigenen Tat zu stehen — echtes Heldentum!

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  4. avatar MrHarvey1 sagt:

    Unfassbar! Wollte der/die Kriminelle, dass Boot MIT Mannschaft untergehen lassen? Wer sagt, dass es sich nur gegen AH richtet und nicht gegen ein Crewmitglied? Ich denke, die Clubs sollten die Zugänge ohnehin viel besser sichern (zumindest von Land aus), auch vor dem Hintergrund der aktuellen Völkerwanderung.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 4

    • avatar pl_richter.altenh sagt:

      Völkerwanderung??!!!
      Wir können uns unsere Boote doch nur leisten weil unsere Volkswirtschaft den Rest der Welt ausbeutet, kein Wunder das der Flüchtlingsstrom hier her vor leid und Armut zunimmt!

      Und du meins jetzt die ganze Welt erstürmt die deutschen Häfen um zu randalierende?
      Wer seine Heimat verlässt um unter lebensgefahr unser land zu erreichen hat ganz andere sorgen als segeln, glaub mir.

      Solche Äußerungen kannst du bei nazireporte, aber nicht hier!

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 2 Daumen runter 10

      • avatar Sabine3 sagt:

        Auszug eines Offenen Briefes eines Generalmajor a.D. an Frau Dr. Angela Merkel vom September 2015:

        “Anfang einer Völkerwanderung
        Der jetzige Strom an Zuwanderern ist kein einmaliges und mit unseren bisherigen Gewohnheiten und Mitteln zu lösendes europäisches Problem. Und die großzügigen Gesten der deutschen und der österreichischen Regierung, ein paar Tausend in Budapest „aufgestaute“ Migranten ins Land zu lassen, um das dortige Elend zu beenden, sind nicht, wie einige deutsche Minister geäußert haben, ein einmaliger Akt. Es wird ein Drama mit immer neuen Szenen geben. Das jetzige Drama ist der Anfang eines stets weiter anschwellenden Problems, der Anfang einer Völkerwanderung. Außerdem ist diese Völkerwanderung aus der Migranten-Sicht nicht in erster Linie ein europäisches Problem, weil die meisten Migranten ganz bewusst Deutschland und Österreich wegen ihrer Sozialsysteme und ihrer Ausländerfreundlichkeit ansteuern. Trotzdem können sich unsere Politiker bisher nicht zu einer grundsätzlichen und nachhaltigen Lösung des Problems durchringen.”

        @ Richter: Der Begriff ‘völkerwanderung’ ist völlig neutral und spiegelt Tatsachen wider (ich studiere Politikwissenschaft). Die Gründe hierfür mögen vielvältig sein – Sie erwähnen ja einige. In diesem Thread geht es aber nicht um politische Ansichten oder Anschuldigungen (hier ggü Harvey- wer auch immer dies sein mag, klingt so gar nicht deutsch)’, sondern allein um das Segelboot Onyx. Der Fall ist im Übrigen bis heute nicht geklärt.

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *