Mit 85 per Floß über den Atlantik. Oldie-Crew landet mit “Antiki” in der Karibik

"Zeigen wozu man im Alter in der Lage ist"

Die betagte "Antiki"-Crew auf ihrem Floß. Für "WaterAid" und sich selbst über den Atlantik. © Antiki

Die britische Rentner Gang, die im Februar mit ihrem Floß „Antiki“ aus Plastik-Rohren zur Atlantik-Überquerung gestartet war, ist angekommen. Der Skipper Anthony Smith, der auf dem Meer seinen 85. Geburtstag feierte, und seine 56 bis 67-Jährigen Freunde erreichten nach 66 Tagen St. Maarten in der Karibik.

„Einige Leute haben geglaubt, wir seien verrückt“, sagt Smith nach der Ankunft. „Aber es war nicht verrückt. Was soll man sonst tun, wenn man in die Jahre kommt?“

Der Törn sei relativ locker ohne besondere Vorkommnisse abgelaufen. Nur zwei Ruderstangen sind gebrochen. Nachdem das frische Brot ausgegangen sei, hätte die Crew sogar in einem kleinen Ofen neues gebacken.

Der -Speed des 40 Fuß langen Floßes mit dem 40 Quadratmeter großen Rahsegel betrug vier Knoten. Ursprünglich wollte die Crew auf den Bahamas landen. Aber starker Wind machte St. Maarten zum Ausweichziel.

Die Crew wollte mit dem Törn auf die Hilfsorganisation WaterAid aufmerksam machen. “Und wir wollen zeigen, wozu man auch im Alter noch in der Lage ist.”

Smith finanzierte die „Antiki“ mit dem Geld, das er als Schadenersatz nach einem Unfall bekommen hatte. Ein Lastwagen fuhr ihn an und er brach sich die Hüfte. „Was soll man machen mit dem Geld. Ich habe es in ein Floß gesteckt.“

Bilder von der Ankunft

Antiki-Website

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Ein Kommentar „Mit 85 per Floß über den Atlantik. Oldie-Crew landet mit “Antiki” in der Karibik“

  1. avatar nkiel sagt:

    400m^2 ??? wohl eher fuß^2 !
    sollte um die 37 quadratmeter segel ergeben..

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *