Multihull Superyacht: 50 Meter Luxuskat BlackCat von der Multihull-Legende Mitch Booth

Der ultimative Fahrtenkat

Der zweifache Tornado Olympiamedaillen-Gewinner Mitch Booth hat sein Multihull-Wissen in einen Mega-Katamaran gesteckt. Er meint, dort eine Marktlücke entdeckt zu haben.

BlackCat

Liegewiese auf dem Vorschiff. © BlackCat

Der Australier Mitch Booth (53) tanzte in seinem Segler-Leben auf so vielen Hochzeiten, wie kaum ein anderer. Er gewann Bronze und Silber im Tornado für Australien, wurde danach zweimal Olypia-Fünfter für Holland und bei der F18 WM  in Kiel wurde er mit seinem Sohn unter spanischer Flagge sechster und segelte bei der America’s Cup World Series für China.

13 Mal wurde er in verschiedenen Klassen Weltmeister, ersegelte Rekorde auf den Maxi Kats “Playstation” und “Club Med”  und entwickelte die Extreme 40 Katamarane für die Extreme Sailing Series, wie auch die Veranstaltung selbst.

BlackCat, Mitch Booth

BlackCat-Gründer Mitch Booth. © BlackCat

Es gibt wenig, was der Mann nicht gemacht hat. Aber nun wendet er sich erstmals der Luxusyacht-Branche zu. Booth hat die Marke BlackCat gegründet und stellt mit seinem britischen Chef-Designer Malcolm McKeon seine ersten Überlegungen zu dem Thema vor.

“Nichts Vergleichbares”

Er möchte den Standard bei großen Luxus-Katamaranen zum Cruisen setzen. Die Renderings zeigen einen 50 Meter Multihull, der 340 Quadratmeter Fläche aufweist. “Dieses Konzept ist sehr aufregend, denn es gibt nichts Vergleichbares”, sagt Booth. “Es verbindet die Zweckmäßigkeit einer enorm großen, stabilen Plattform mit einer berauschenden Leistungsfähigkeit.”

BlackCat

50 Meter langer Superyacht Kat. © BlackCat

Es gebe einfach so viele Vorteile gegenüber den “Einrumpf-Cousins” wie Speed, Platz, kaum Krängung, Komfort “und die Liste lässt sich weiter und weiter fortschreiben”. “Es gibt schon seit einiger Zeit Platz auf dem Markt für einen großen Katamaran”, ist Booth überzeugt. Das Interesse sei möglicherweise gestiegen durch die Aufmerksamkeit für Multihulls beim America’s Cup. Im Rahmen des Cups seien von den Designern viele Bereiche erforscht worden, die jetzt bei so einem Projekt helfen.

So sollen die BlackCat Superyachten aus einer zusammenhängenden Karbon-Struktur bestehen, die damit die bisher größte ihrer Art in der Welt sein wird.  Besonders die Glas-Haube über dem Cockpit sei etwas Besonderes. Der Kat soll raumschots bis zu 30 Knoten erreichen.

Über Preise spricht man in der Superyacht Branche nicht gerne. Und da macht auch Booth keine Ausnahme. Aber ein Schnäppchen dürfte sein Schmuckstück nicht werden. Der gebürtige Australier hat aber auch nichts weniger im Sinn als “den ultimativen Fahrten-Kat” zu schaffen.

Website BlackCat

BlackCat

Glasdach über dem Cockpit. © BlackCat

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *