Mysteröser Unfall: Einhandsegler fällt aus dem Mast – Flucht vor dem Zoll

Mann im Mast

Ein 62-Jähriger holländischer Einhandsegler ist 12 Meter tief aus dem Mast gefallen und verstorben, nachdem er offenbar vor britischen Zöllnern geflüchtet war. 200 Kilo Kokain wurden gefunden.

Die Unglücksyacht "Windrose"

Die Unglücksyacht “Windrose” auf der 200 Kilo Drogen gefunden wurde. © Scilly Today

Ein skurriles Unglück hat sich neun Meilen vor den britischen Scilly-Inseln ereignet. Die Royal National Lifesaving Institution (RNLI) wurde alarmiert, nachdem ein niederländischer Einhand-Skipper EPIRB Alarm ausgelöst hatte, weil sein Rigg beschädigt war.

Neben den Rettern traf der britische Zoll aus St Mary’s Harbour ein und durchsuchte die Yacht elf Meter lange Stahlyacht “Windrose”. Während dieses zweistündigen Vorgangs muss der Einhandsegler auf den Mast geflüchtet und schließlich herunter gestürzt sein.

Ein Helikopter der Royal Naval brachte den Holländer in ein Krankenhaus, wo sein Tod festgestellt wurde.

Die mysteröse Nachricht vom Mann im Mast mochte sich erklären, nachdem die Zöllner an Bord 200 Kilogramm Kokain im Wert von etwa 23 Millionen Euro gefunden hatten. Offenbar schmuggelte der Einhandsegler die Ware von Lagos in Portugal nach England. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich um Selbstmord gehandelt haben könnte.

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

6 Kommentare zu „Mysteröser Unfall: Einhandsegler fällt aus dem Mast – Flucht vor dem Zoll“

  1. avatar Ketzer sagt:

    So kann man sein Hobby auch finanzieren…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 31 Daumen runter 5

    • avatar Alex sagt:

      Wer bitte flüchtet denn in den Mast? Da ist doch das Ende der Flucht recht absehbar.

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      • avatar SR-Fan sagt:

        Soso – Du wärst also übers Wasser gelaufen? 😉

        VG

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

      • avatar Ketzer sagt:

        Ist vielleicht auch ‘ne Frage, wieviel er von seinem eigenen Produkt konsumiert hatte…

        Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      • avatar Hobby-Regatteur sagt:

        Hmm,

        der Gedanke an die Auftraggeber hat ihn wohl viel mehr besorgt als die Justiz.

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. avatar wenig Ahnung sagt:

    Wenn er wirklich eine Selbstmordabsicht hegte, dann ist der Weg in den Mast und ein Sprung aus 12 Metern Höhe doch gewiss nicht die schlechteste Alternative.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *