Helikopter birgt Segler mit sieben Terriern ab

Nicht ohne meine Hunde...

So werden in Australien Segler gerettet. © lifesaver.org.au

Der Australischer Segler Thane Mortensen hat bei einer Rettungsoperation seine sieben Hunde an Bord eines Helikopters geschmuggelt. Mortensen musste von seinem 26 Fuß Katamaran geborgen werden, nachdem ihm in einem schweren Sturm am Cape Lononderry im Norden von Australien der Mast gebrochen war.

Dem 45-Jährigen war eigentlich Hubschrauber-Pilot verboten worden, die Hunde mitzunehmen. Aber er verpackte die Jack Russell Terrier in ein Spannbettuch und warf sich den Sack „wie ein Weihnachtsmann“ über die Schulter. Als er den über ihn schwebenden Rettungs-Korb zu fassen bekam, hielt er sich mit einer Hand am Draht fest und mit der anderen den Sack.

„Ich versuchte, die Hunde auf meinen Knien zu platzieren, weil ich Angst hatte, dass der Boden des Sacks aufreißt“, sagte Mortensen der Zeitung „The West Australian“. „Wenn meine Hunde aus dem Sack in die Tiefe gestürzt wären, hätte ich wohl nie damit leben können.“

Der Segler hatte vorher 48 Stunden mit der schweren See gekämpft, bevor sein Rigg von oben gekommen war. Er habe Todesangst gehabt, sagt Mortensen. Aber ihm habe besonders die Sicherheit seiner Hunde am Herzen gelegen.

„Wenn ich am Ende mein Leben verliere, dann ist es eben so. Aber ich hasse den Gedanken, dass ich meine Tiere leidend zurück lasse.“ Sein Boot ist ihm nicht so wichtig. Es sei nicht versichert und er werde nicht versuchen es zu bergen.

Die eigentliche Fragen bleiben allerdings unbeantwortet. Warum nimmt man sieben Hunde mit auf einen 26 Fuß Kat? Wie sieht es auf dem Boot aus? Allgemein und im besonderen, wenn sieben Terrier einem 48 Stunden Sturm ausgesetzt sind? Kotzen die? Vielleicht will der Aussie deshalb sein Boot nicht retten. Und was hat eigentlich der Pilot gemacht, als die Tiere seinen Heli bevölkerten? Wieder runter geschubst?

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *