Piraten: Neue Karte mit dem Verzeichnis von 386 Überfällen in 2015

Entspannung nicht in Sicht

Piraten, Überfall-Karte

Karte der weltweiten Piraten-Überfälle 2015 (klicken

Die maritime Sicherheitsfirma MAST hat die Piraten-Vorfälle von 2015 einer Karte markiert. 66 Prozent aller Übergriffe ereigneten sich in Asien.

Insgesamt verzeichnete MAST auf der Weltkarte 386 Überfälle, von denen 16 Prozent am Horn von Afrika stattfanden und 17 Prozent an der afrikanischen Westküste. Die große Mehrheit der Ereignisse (255 ) fanden in Asien statt.

Dort wurde in 97 Prozent der Fälle die Schiffe geentert und etwa zur Hälfte resultierten daraus Diebstähle. Zehnmal wurden ganze Schiffe entführt.  Am bisherigen Piraten Hotspot Horn von Afrika fanden 2015 nur noch neun Piraten Attacken statt. Laut MAST  wurde hier noch 2008 der Weltwirtschaft ein Schaden von sechs Milliarden US Dollar zugefügt.

Aber eine Entspannung ist dort nicht in Sicht. Somalische Piraten seien immer noch in der Lage, Piraten-Attacken auszuführen. Und sie kollaborieren inzwischen sogar mit Gruppen aus dem Yemen. Die Route nach Europa ist längst nicht sicher.

MAST-Sprecher Gerry Northwood weist darauf hin, dass die Übergriffe untrennbar mit der Kriminalität und dem Terrorismus in allen seinen Formen verbunden sind. Politische Instabilität sorgt auch für eine Bedrohung der globalen Schiffsrouten in der Nähe der betroffenen Länder. So sollten private Schiffseigner immer die eigene Sicherheit im Kopf haben, wenn sie sich solchen Gebieten nähern.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

2 Kommentare zu „Piraten: Neue Karte mit dem Verzeichnis von 386 Überfällen in 2015“

  1. avatar Fastnetwinner sagt:

    Angeblich sollen die Piraten sogar eine eigene Klassenvereinigung haben und rekrutieren ihren Nachwuchs auf Regatten und der hanseboot 😉

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *