Round the Island: Halbtonner “Alchemist” gesunken – Haarige Rettungsaktion auf dem Solent

Wrack getroffen

Beim Round the Island Race um die Isle of Wight ist der Halbtonner “Alchemist” gesunken. Die Rettungsorganisation RNLI hat den dramatischen Rettungsversuch aufgezeichnet.

Der hölzerne Halbtonner “Alchemist” hat das diesjährige Round the Island Race nicht überlebt. Das 39 Jahre alte Dubois Design lief offenbar auf das Wrack des 1947 gesunkenen griechischen Dampfschiffes “SS Varvassi” auf. Das Unglück passierte in der Endphase des Rennens östlich der Needles in der Scratchells Bay.

Gesunken Alchemist

Der Halbtonner “Alchemist” sinkt kopfüber. © RNLI

“Alchemist” sank bei starkem Wind in 17 Meter tiefem Wasser, obwohl die Retter der Organisation RNLI früh zur Stelle waren. Aber das Schiff nahm zu schnell Wasser, als dass der Vorgang des Sinkens hätte verhindert werden können. Die beiden Besatzungsmitglieder wurden gerettet.

Das Schiff gehört Mark Wynter, dem Commodore des Island Sailing Club, der für die Organisation des Round the Island Races verantwortlich zeichnet. Seit fast 30 Jahren gehört es zu den bekannten Yachten im Seegebiet um Cowes. Viele Segler der lokalen Community sind auf dem Halbtonner erstmals mit dem Yachtsegeln in Berührung gekommen.

Das diesjährige Round the Island Race hat in diesem Jahr wieder die Rekordzahl von 1533 Teilnehmern an die Startlinie gebracht. Der starke Wind mit angesagten Böen bis zu 40 Knoten hatte zur Absage für die kleineren Yachten in Sportboot-Größe geführt. Die großen kamen dafür aber in Rekordzeit durch.

Der MOD70 Trimaran “Phadeo” schaffte die Insel-Umrundung in 2,23 Stunden und war fast eine halbe Stunde schneller als Ben Ainslie 2013. Den Sieg nach berechneter Zeit (IRC) holte die TP52 “Gladiator”.

Gesunken Alchemist

Die RNLI Retter versuchen, den Verlust des alten Halbtonners zu verhindern und retten die Crew. © RNLI

Gesunken Alchemist

“Alchemist” in besseren Tagen. © RNLI

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *