Segelschulschiff: Die “Gorch Fock” darf weiter segeln

"Botschafterin auf den Weltmeeren"

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat bekannt gegeben, dass die „Gorch Fock“ repariert wird. Die Kosten sind immens.

75 Millionen Euro soll die Grundsanieruung der “Gorch Fock” kosten. Aber Ursula von der Leyen verkündete am Donnerstag, dass sich die Marine das Schulschiff weiterhin leisten möchte. Es soll so umfassend instand gesetzt werden, dass die Fahrtzeit länger als 2030 dauern soll.

Die Investition sei  wegen der Rolle als “Botschafterin auf den Weltmeeren” für Deutschland sinnvoll, sagt von der Leyen. Die Arbeiten an der Dreimastbark waren seit Mitte Oktober 2016 bei der Bredow Werft in Bremerhaven ausgesetzt worden, nachdem verdeckte Schäden aufgetreten waren. Ursprünglich sollten die Kosten 10 Millionen Euro betragen.

Besonders die Rostschäden an den Stahl-Masten sind kritisch, und das Rigg muss wohl getauscht werden. Aber es gibt auch große Probleme mit dem Holz-Deck.

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

9 Kommentare zu „Segelschulschiff: Die “Gorch Fock” darf weiter segeln“

  1. avatar eku sagt:

    Was soll eigentlich an Massage transportiert werden?
    Tradition? Seemannschaft? Hierachie? Pflichterfüllung? (ok, jetzt treibe ich ab …)

    Was sollte ein “Hochtechnologieland” als Massage transportieren?
    Ist das wirklich ein Rahsegler, der ganz traditionell (also nix technik, sondern rauf in die Rahen und manpower (das ist ein geschlechtsneutraler Begriff)) gesegelt wird?

    Dieses Bild von unserem Land möchte ich eigentlich nicht.
    Ich habe wohlgemerkt nichts gegen Tradition, hat alles seine Berechtigung.

    Provokative These: Schickt die Gorch Fock nach dem Refit auf ne NonStop Weltumsegelung.
    Die berühmten 80 Tage wird sie nicht schaffen.
    Selbst JLC, der nach These vonn AB (verzeih bitte diese Spitze, habe wirklich überlegt dir zu antworten – sachlich! – ist halt nur ein Spruch, den du bitte nicht persönlich nimmst) sturztrunken die Welt umrundet wird vermutlich 4x so schnell sein wie die GF.

    Selbst der verschriehene Abenteurer am Ende des Feldes wird eine GF deklassieren – und wenn die 500 Leute zum Teambuilding an Bord haben (stelle mir gerade vor, wie die auf der Kante sitzen :-))

    Ich möchte das jetzt nich ausufern lassen, aber (ebenfalls provokant) wäre es nicht besser Boris auch nur 1 Mio zukommen zu lassen? Ok dann gibt es einen Wettbewerb mit dem monegassischem (richtig geschrieben?) Königshaus. Und daran entscheidet sich dann, welche Flagge hinten dran hängt.
    Für mich ist es eh HH, HB, oder OL, aber das sind keine “Nationalen”

    Grüße
    eku (und nehmt den Post nicht ganz so ernst)

    PS: Die “Abgänge” auf der GF waren schon schräg – auf einer normalen Yacht oder einer Yacht in den div Rennzirki hätte das deutlich mehr Aufmerksamkeit hervor gebracht.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 2 Daumen runter 19

  2. avatar christoph sagt:

    Also ich finde es sinnvoller ein solches aktiv gesegelt es Stück Museum zu erhalten auf dem gleichzeidig unsere Marinesoldaten auch noch andere Werte wie teamwork beigebracht bekommen zu erhalten. Als ein solches Segelschiff für über 120 Millionen als fest verankertes Museum in irgendeinen Hafen für Touristen zu legen. Genau das wird gerade mit der Peking in Hamburg gemacht und darüber regt sich niemand auf.
    Dann finde ich es auch gut dass die Horch Fock weitersegeln darf.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 2

  3. avatar Steffen_505 sagt:

    Massage soll es an Bord übrigens auch gegeben haben.
    Oder was sagen Schmitti und Karsten dazu?

    Mir ist ein teurer Refit jedenfalls lieber als ein häßlicher Neubau.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 13 Daumen runter 1

    • avatar eku sagt:

      Jau!
      sehe ich ein, da hat es einen niedlichen Fehler gegeben.

      Schön, dass ich euch damit (berechtigterweise) unterhalten konnte.

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  4. avatar oh nass is sagt:

    Macht für mich keinen Sinn, das Gerät aufzuarbeiten. Es hat mit einer modernen Marine (die haben wir allerdings auch nicht wirklich) nichts zu tun und kostet Unsummen, wie man sieht. Irgendwo anbinden und als Museum einrichten. Ein “Segelschulschiff” ist nun wirklich etwas überholt.

    @eku: Was das Schiff mit einer Massage zu tun hat, erschließt sich mir gar nicht. War vielleicht ‘Message’ gemeint? Weniger trinken, nachts um 01:18h?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 4

    • avatar eku sagt:

      Hast natürlich recht!
      Bin trotz aller Mühe manchmal etwas schwach in der Rechtschreibung ;-))

      Passiert mir iÜ auch morgens um 8.00 …

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  5. avatar Norbert Thomé sagt:

    Christoph hat recht wenn es um den Erhalt der GORCH FOCK II als Segelschulschiff geht.
    Es stellt sich allerdings die Frage, warum das Deck aus Teakholz sein muss. Es stellt sich auch
    die Frage wer an den Erhaltungsarbeiten eine “goldene Nase” verdient.
    Christoph irrt allerdings was die 120 Millionen für die PEKING betrifft. Für die PEKING
    sind rund 25 Millionen vorgesehen und rund 100 Millionen für das Marine-Museum.
    Es wäre schön wenn für die GORCH FOCK I (Jahrgang 1932) die in Stralsund liegt
    von Berlin auch eine angemessene Unterstützung käme.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  6. avatar Frankie sagt:

    Wenn die NEUE Alex II in ca 3 Jahren Bauzeit mit etwa der Hälfte Verdrängung einer GF II nur 15 Mio. gekostet hat: Warum wird nun (nach vielen Millionen Sanierung in den letzten Jahren) immer wieder erneut so viel Geld hineingepumpt?
    Ganz deutlich: Ja zu einer guten seemännischen Ausbildung und gerne mit einem schönen Segelschiff! (Mein Vater war auch auf der GF II, allerdings ohne fließend Wasser und Klimaanlage.)
    Mit privatem Bauträger und ohne z.B. Güteprüfung (der BW) wir man doch wohl für unter 75 Mio. einen tollen Neubau und keinen restaurierten “Schrotthaufen” hinbekommen?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *