Superyacht: Größte Segelyacht der Welt – 350-Fußer “Black Pearl” mit Dyna Rigg ausgeliefert

30 Knoten unter Segeln

Im Sommer gab es schon die ersten bewegten Segelbilder der 106,7 Meter langen “Black Pearl” mit ihrem Dyna Rigg.  Nun ist der Dreimaster offiziell an seinen Eigner übergeben worden.

Die niederländische Superyacht-Werft Oceancis in Alblasserdam bei Rotterdam hat die größte Segelyacht der Welt an seinen Eigner ausgeliefert. Das 350 Fuß lange und 15 Meter breite Schiff wird von einer Weiterentwicklung des Dyna Riggs angetrieben, das erstmalig 2006 bei der 88 Meter langen “Maltese Falcon” auf einer großen Yacht installiert wurde.

“Black Pearl” unter Vollzeug. Fünf Rahen an drei frei stehenden Kohlefaser-Masten. © Oceanco

Das zeitweise für 100 Millionen Euro gelistete Schiff aus der Perini Navi Werft ist seitdem ein Hingucker bei großen Superyacht-Veranstaltungen. Große Probleme mit dem innovativen, praktischen und auch einigermaßen ästhetischen Rigg wurden nie bekannt. Deshalb ist es eigentlich ein Wunder, dass es nicht mehr bei anderen Projekten zum Einsatz kam.

Der fränkische Ingenieur Wilhelm Prölss hat die Takelage bereits um das Jahr 1960 in Hamburg entwickelt, um Großfrachtschiffe damit auszurüsten. Aber es wurde nicht umgesetzt. Erst die Entwicklung der Kohlefaser-Technik ermöglichte die Adaption für Yachten wie “Maltese Falcon”.

Drei freistehende, drehbare Masten mit fünf Rahen, aus denen die Tücher gesetzt werden, erlauben vielfache automatische Reffmöglichkeiten über ein elektronisch-hydraulisches Steuersystem.

Das erlaubt immer noch nicht die ganz schnellen Manöver, wie diese Szene zeigt:

Zwischenfall:Die Mega Yacht Maltese Falcon kollidierte vor einiger Zeit mit einem 40 Fußer. © Peter Lyons

2900 Quadratmeter in sieben Minuten gesetzt

Während die Höhe der Masten bei “Maltese Falcon” 58 Meter beträgt, hat “Black Pearl” das Rigg auf 70 Meter erhöht. Daran können innerhalb von sieben Minuten per Knopfdruck 2900 Quadratmeter Segelfläche gesetzt werden. Damit soll sie unter Segeln bis zu 30 Knoten Speed erreichen

Maltese-Falcon

Die 88 Meter lange Maltese Falcon mit ihrem Dyna Rigg. © Perini Navi

Das Schiff hat schon im Dezember den Best New Supersail Award der Superyacht-Szene erhalten, weil die Jury auch von dem Hybrid-Antriebssystem überzeugt war. Damit ist “Black Pearl” im Segel-Modus in der Lage Energie zu regenerieren.

Und ist sie nun die größte Segelyacht der Welt? Der “Titel” gebührt eigentlich der 142 Meter langen „Sailing Yacht A“. Die wurde 2015 aber als Motoryacht mit Hilfsbeseglung“ zur Klassifizierung angemeldet, und schon bei der Optik entfernt sie sich deutlich von dem, was man unter Segelyacht versteht.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

4 Kommentare zu „Superyacht: Größte Segelyacht der Welt – 350-Fußer “Black Pearl” mit Dyna Rigg ausgeliefert“

  1. avatar Thomas sagt:

    30 Fuß lang und 15 Meter breit, dafür wirkt sie erstaunlich schlank

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 18 Daumen runter 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *