Superyacht: Steve Jobs schwimmender Apple Store “Venus” manövriert durch Nadelöhr

Venus Falle

Die 100 Millionen Euro Superyacht “Venus” vom verstorbenen Apple Gründer Steve Jobs passiert die Simpson Bay Bridge in St. Maarten. Drohnen-Bilder zeigen, wie knapp es für die 78 Meter Yacht ist.

Das Nadöhr zur Simpson Bay Lagune in St Maarten

Das Nadöhr zur Simpson Bay Lagune in St Maarten

Das 2012 in Dienst gestellte auf 100 Millionen Euro geschätzte Yacht “Venus” hat in St. Maarten Aufsehen erregt, als sie das Nadelöhr zur Einfahrt in die Lagune zur Simpsons Bay passierte. Aber die Crew hatte das Manöver vorbildlich im Griff.

“Venus” ist ein gemeinsames Projekt von Steve Jobs und den Star Designer Philippe Stark. Es war mit Spannung erwartet worden, was diese spezielle Kooperation zustande bringen würde. Der Apple Gründer erlebte den ersten Auftritt aber nicht mehr. Er starb ein Jahr vor dem Stapellauf. Nun wird das Schiff von seiner Witwe Laurene Powell Jobs bewegt.

Die 100 Millionen Euro Yacht des verstorbenen Steve Jobs

Die 100 Millionen Euro Yacht des verstorbenen Steve Jobs

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/byt-til-nyt-dag

2 Kommentare zu „Superyacht: Steve Jobs schwimmender Apple Store “Venus” manövriert durch Nadelöhr“

  1. The I-squeeze!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar Kai sagt:

    und fast: iGotstuck

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *