Törnplanung: Fähre “Ærøsund II” vor Fünen versenkt

Abgetaucht

Fast 40 Jahre lang mussten Segler der Inselfähre “Ærøsund II” zwischen Svendborg und Ærøskøbing ausweichen. Nun wurde sie in ihrem Heimatrevier versenkt.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=7RxA7v03yS8#t=45]

Viele Segler kennen das Schiff von ihren Törns im dänischen Inselmeer. Nun hat ihre Reise ein Ende gefunden. Nachdem die ”Ærøsund II” 1999 außer Dienst gestellt wurde, kam sie niemals zur Ruhe. Die ehemals größte private Eisenbahnfähre, die bis zu sechs Waggons transportieren konnte, wurde zunächst an eine Künstleragentur verkauft und in Odense für kulturelle Zwecke eingesetzt. 2005 kam sie dann auf die Liste erhaltenswerter Schiffe und lag wieder in Svendborg. Dort gammelte sie jedoch langsam vor sich hin und gab zuletzt ein trauriges Bild ab

Nach langem Tauziehen zwischen dem neuen Besitzer Naturturisme I/Sder dänischen Umweltministerin und der Küstenbehörde wurde die Fähre nun vor der Südküste Fünens versenkt. Die 1960 in Husum gebaute alte Dame soll ein künstliches Riff bilden und den Sporttauchern als lohnenswertes Ziel dienen.

Ihre Position: 55° 02,06′ N, 10° 27,24′ E

Letzte Ruhestätte vor Südfünen. © Naturturisme I/S

Letzte Ruhestätte vor Südfünen. © Naturturisme I/S

 

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier
Spenden
http://nouveda.com

3 Kommentare zu „Törnplanung: Fähre “Ærøsund II” vor Fünen versenkt“

  1. avatar BBB sagt:

    http://youtu.be/oenRIWWOTYg
    hier nochmal von aussen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  2. avatar Alstervizemeister sagt:

    “…alte Dame soll ein künstliches Riff bilden und den Sporttauchern als lohnenswertes Ziel dienen.”

    Was für ein Schwachsinn!!!
    Die Abwrackkosten sparen wollen, unsere Meere verdrecken und begründen: siehe Zitat oben.
    Als ob es nicht genügend Ziele (Wracks) für Taucher in der Ostsee geben würde und seit wann benötigt die Ostsee Riff´s?

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 17 Daumen runter 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *