Tragisch: Skipper tot auf gestrandeter Yacht gefunden – dann verschwindet die Leiche

Auf See geblieben

Strandung, Toter, Leiche verschwunden

Auf dieser gestrandeten Yacht fand das tahitianische MRCC die Leiche eines 74-jährigen Amerikaners © MRCC

Seine Frau machte sich nach fünftägiger Funkstille Sorgen und alarmierte die Behörden auf Tahiti. Die fand schließlich eine nahezu unversehrte Yacht auf einem Strand.

Vor knapp einer Woche meldete der verstorbene Einhand-Segler seiner Frau über Satelliten-Telefon, dass er sich nicht gut fühle und so schnell wie möglich einen Hafen anlaufen wolle, um einen Arzt zu konsultieren. Der Amerikaner besegelte bereits seit Monaten die Polynesischen Inseln und war offenbar auf dem Weg nach Tahiti.

Als seine Frau fünf Tage nach dieser letzten Konversation immer noch keine Nachricht von ihrem Mann erhalten hatte, alarmierte sie die polynesischen Polizei-Behörden und das Maritime Rescue Coordination Centre (MRCC). Die Polizei stellte rasch fest, dass die Yacht in keinem der umliegenden Häfen einklariert hatte.

Aufwändige Suche

Das MRCC setzte als nationale Leitstelle zur Koordination der Seenotrettung für die Suche nach der verschwundenen Yacht und ihrem Skipper einen Hubschrauber und mehrere Rettungsboote ein. Mit Hilfe von Geolokalisation konnte nach mehrstündiger Suche schließlich ein schwaches GPS-Signal von Bord der Yacht empfangen werden.

Das führte die Retter und die Küstenwache zur Insel Takapoto, wo die gesuchte Yacht unter voller Beseglung gestrandet war. Als die Behörden an Bord gingen, entdeckten sie die Leiche des 74-jährigen Einhandseglers.

Die Polizei berichtete später gegenüber lokalen Medien, dass sich der Körper bereits in einem stark verwesten Zustand befunden habe und man für eine korrekte Feststellung der Todesursache Pathologie-Spezialisten hinzuziehen wollte. Entsprechend wurde die Leiche des Einhandseglers weiterhin an Bord gelassen.

Von der See davon getragen

Doch über Nacht verschlechterte sich die Wetterlage und die gestrandete Yacht wurde zum Spielball der Brandung. Als die Polizei schließlich am nächsten Tag erneut an Bord kam, war die Leiche verschwunden – die Wellen hatten den Körper offenbar davon getragen.

Eine sofort eingeleitete Suche mit Rettungsbooten blieb erfolglos. Man geht davon aus, dass die Leiche nicht wieder gefunden wird. Ein Sprecher der örtlichen Polizei teilte mit, dass man aufgrund des letzten Telefonats mit seiner Frau von einer natürlichen Todesursache ausgehe.

Tipp: André Mayer

Spenden

7 Kommentare zu „Tragisch: Skipper tot auf gestrandeter Yacht gefunden – dann verschwindet die Leiche“

  1. avatar steehl sagt:

    Welches Gerät an Bord einer Yacht sendet schwache GPS-Signale?

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 6

    • avatar Heribert sagt:

      AIS

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      • avatar The Great Rock ´n` Roll Swindle sagt:

        AIS “sendet” auf den UKW-Seefunkfrequenzen – aber bestimmt keine GPS-Sateliten Signale

        Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 3

        • avatar Heribert sagt:

          Du Klugscheißer, über UKW werden die Positionsdaten des GPS übermittelt! Oberlehrer?

          Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 5

          • avatar Zoo sagt:

            Dann ist er ja kein Klugscheisser, sondern hat einfach Recht und du dich nur undeutlich ausgedrückt.
            Übrigens: Oberlehrer können in ganzen Sätzen schreiben….könntest du ja öfter mal versuchen. Einmal hat selbiges ja schon geklappt…. 😉

            Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 3

          • avatar The Great Rock ´n` Roll Swindle sagt:

            Danke für Deine freundlichen Worte, Heribert.
            Wieder nicht richtig aufgepasst, setzen, Sechs! (Wie soll das nur werden wenn Du einst berufstätig wirst?)
            “des GPS” – was soll denn das für ein Gerät sein? Neuerfindung von Dir?
            24 Satelliten im Orbit in einem Gerät verbaut – Respekt!

            Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 3 Daumen runter 7

  2. avatar tom sagt:

    Ich vermute mal, dass ein PLB gemeint ist

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *