Transat Jacques Vabre: Oman Sail Skipper Al Hasni in U-Haft – Verdacht auf sexuellen Übergriff

Co-Skipper festgenommen

Oman Sail, Fahad Al Hasni

Wurde wegen des Verdachts auf “sexuellen Übergriff” in U-Haft genommen: Fahad Al Hasni © Oman Sail

Das Team Oman Sail (Class 40) wird bei der Transat Jacques Vabre nicht an den Start gehen.

Fahad Al Hasni, Co-Skipper von Sydney Gavignet auf der Class 40 „Oman Sail“, wurde am Freitag Abend wegen des Verdachts auf sexuelle Belästigung und sexueller Übergriffe festgenommen. Er wird derzeit von den Polizeibehörden in Le Havre verhört.

Nach Zeugenaussagen wurde eine Frau weinend in einem Hotelflur aufgefunden, die Al Hasni sexueller Übergriffe beschuldigte. „Wegen widersprüchlicher Aussagen ziehe sich die Untersuchung des Vorfalls in die Länge, deshalb wurde am Samstag Abend die Untersuchungshaft des 33-jährigen Omani verlängert“  ist aus Kreisen der Staatsanwaltschaft zu vernehmen. 

Weder das Team Oman Sail noch die Regattaleitung der Transat Jacques Vabre wollten sich zunächst zu dem Vorfall äußern. 

Oman Sail gab nun bekannt, dass sich das Team aus dem Rennen zurückziehen und nicht an den Start gehen wird.

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *