Ukraine: Bewaffnetes Militär „besetzt“ Segel-Akademie

Fackelte Militär Yachten ab?

Jahrelang war die Segel-Akademie ein Vorzeige-Club der Ukraine, bis kürzlich das Gelände per Gerichtsbeschluss dem Verteidigungsministerium zugesprochen wurde.

Am 7. Mai 2013 drangen 25 schwer bewaffnete Personen in Militäruniformen in den Ukrainischen Yacht Club „Segel-Akademie“ (Kiew) ein. Sie wiesen sich mündlich als „Repräsentanten des Ukrainischen Verteidigungsministeriums“ aus und schlossen das Gelände hermetisch ab.

Alle Personen, die sich im Club befanden, wurden umgehend vor die Tore geleitet. Seitdem bewachen private Sicherheitsfirmen das verwaiste Gelände und die Gebäude der Segel-Akademie.

Hintergrund ist ein zweifelhafter Gerichtsbeschluss, der das Gelände dem ukrainischen Verteidigungsministerium zusprach – an der Verhandlung durfte kein Vertreter der Segel-Akademie teilnehmen. Der Beschluss beinhaltet ferner einen sofortigen Abriss der Clubgebäude sowie die Übernahme aller materiellen Vermögensgegenstände des Clubs durch das Ukrainische Verteidigungsministerium. Nach Aussagen der  Verantwortlichen der Segel-Akademie wurden keine Gründe für den Gerichtsbeschluss genannt.

Schon vor einem Jahr, als erste Gerüchte über die „Ansprüche“ des Militärs auf das Gelände, das  in bester Immobilienlage liegt, verlauteten, kam es zu einem kriminellen Angriff auf den Club. Damals überfielen fünf schwer bewaffnete, offenbar elitär wirkende und agierende Kämpfer in Militäruniformen die Segel-Akademie, schossen um  sich und legten auf drei 29  bis 36 Fuß langen Yachten Brände. Sie brannten vollständig aus und beschädigten benachbarte Schiffe schwer. Die Täter wurden bis heute nicht gefasst.

Die Segel-Akademie hat 50 Mitglieder, existiert (auf diesem Gelände) bereits seit 14 Jahren und veranstaltet genauso lange den „Hetman Cup“, bis heute die prestigeträchtigste Regatta der Ukraine.

Die Verantwortlichen des Clubs wollen bis vor das höchste Gericht der Ukraine ziehen und den Europäischen Gerichtshof anrufen.

Tipp: Jürgen Klinghardt

 

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Ein Kommentar „Ukraine: Bewaffnetes Militär „besetzt“ Segel-Akademie“

  1. avatar Friedrich sagt:

    Widerwärtig! Finster! Das sollten sich vielleicht auch mal die neunmalklugen Rechtsstaatszweifler (die alles glauben, was in der ZEITung steht) klarmachen, die mehr als 70 politisch total korrekte Postings zu dem (schrecklichen!!) Motorbootunfall vor Neustadt und einem angeblichen Versagen unseres Rechtsstaats (hä? wo?)schreiben.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 1 Daumen runter 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *