Unglück: 12 Meter Katamaran zerstört – Ausgelaufen bei schwerem Wetter (Videos)

Mutprobe?

Es ist schwer nachzuvollziehen, was sich die dreiköpfige Crew dabei gedacht, als sie am 2. Januar Roms Hafen Ostia durch schwere Brecher verlassen wollte. Die Videos zeigen haarsträubende Szenen.

War es eine Mutprobe? Anders ist kaum zu erklären, warum die drei Brasilianer (zwei Männer, eine Frau) den Hafen von Ostia vor Rom mit dem Katamaran “Vamos” verließen, obwohl schwere Brecher in die Einfahrt rollten.

Auf den ersten Metern erwischten sie die Wellen unter Motor noch mittig, und der 12-Meter-Kat schien die Herausforderung meistern zu können. Aber dann schlug das Schiff quer und Brecher klatschten ins Cockpit.

Vermutlich ist dabei auch der Motor ausgefallen. Jedenfalls konnte sich die Crew nicht mehr vom Ufer freihalten und wurde auf die Mole geworfen. Die ersten Videos brechen nach dieser Szene ab. Offenbar konnten sich die Segler aber dennoch vom Bodenkontakt befreien.

Ein weiteres Video zeigt den Kat mit ausgerollter Fock weiter draußen auf See. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Rettungsboot der Hafenmeisterei vom Porto di Roma, das die Besatzung unter gefährlichen Bedingungen abgeborgen hat. Aber die Yacht hat schon Schlagseite. Offenbar ist es nach dem Erstkontakt mit den Steinen auch zu einem Wassereinbruch gekommen.

Danach versank das Schiff halb und wurde später völlig zerstört an der Küste angespült. Kein schöner Auftakt für die Segelsaison zum neuen Jahr.

Der zerstörte 12-Meter-Katamaran am Strand von Ostia.

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *