Unglück: Fünf Segler vermisst, zwei Tote – Unwetter fiel über 100 Yachten her

Sturm ohne Vorwarnung

Ein extremer Sturm bei der Dauphin Island Regatta in Alabama hat zehn Schiffe umgeworfen. Zwei Opfer wurden gefunden, fünf Segler werden noch vermisst.

Bei der Dauphin Island Regatta in der Mobile Bay zwischen New Orleans und Pensacola sind rund 100 Yachten von einem schweren Sturm überrascht worden. Mindestens zehn Yachten wurden schwer getroffen und manövrierunfähig.

Nach dem Durchzug des Unwetters suchte die Coast Guard mit zahlreichen Helfer eine Fläche von 1800 Quradratkilometern ab, um mindestens fünf vermisste Segler zu finden. Mehr als 40 Menschen konnten gerettet werden. Zwei leblose Körper wurden aus dem Wasser geborgen.

Augenzeugen berichten von einem Hurrikan, der über die Flotte her fiel. Dabei wurden nicht nur Teilnehmer  der seit 57 Jahren ausgeschriebenen Traditionsregatta getroffen, sondern auch unbeteiligte Fahrtenyachten. Warum das Unwetter die Segler ohne Warnung überraschen konnte, ist bisher nicht bekannt.

 

 

Spenden
https://yachtservice-sb.com

3 Kommentare zu „Unglück: Fünf Segler vermisst, zwei Tote – Unwetter fiel über 100 Yachten her“

  1. avatar Backe sagt:

    Dauert ja ziemlich lange, bis sie auf die Idee mit den Rettungswesten kommen (bis auf Steuerfrau und Kamerafuzzi) Und mit Lifebelt sichern ist da scheinbar unbekannt … na ja, Hauptsache die Videokamera bekommt alles drauf.
    Vom munteren Vorbeidampfen an den Sportfreunden, die noch das Groß oben haben, mal ganz zu schweigen. Wenn man da in der Nähe geblieben wäre, hätte man den Wind ja nicht ausfahren dürfen.

    Liebe Segelreporter, bei so etwas dürft ihr gerne belehrend kommentieren. (Auch wenn der Begriff Sssssseemannschaft ja manchmal ein rotes Tuch ist)

    Lg, Backe

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 3

  2. avatar Arwed sagt:

    Der Gedanke mit den Rettungswesten kam mir auch recht schnell. Das Gewitter gemeinsam im Cockpit zu verbringen, ist eine ebenso grandiose Idee. Und die “Sportsfreunde” haben das Groß gesetzt und laufen in den vermutlich nicht ganz richtungskonstanten Sturmböen und Wellen auf Vorwindkurs. Alles in Allem sehr lehrreich.

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 2

    • avatar Firstler sagt:

      Unter das Youtube-Video hat jemand geschrieben: “looks like a regular day in the english channel”

      Vielleicht gar nicht so weit von der Wahrheit entfernt, wenn man sich das Video ansieht 🙂

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *