Untergang der “Aegean”: Hunter 376 Wrack gefunden, Frachter-Kollision nicht bestätigt

Rätsel ungelöst

Taucher mit einem Wrackteil der "Aegean" vor der mexikanischen Küste. © Rusell Moore

Taucher mit einem Wrackteil der “Aegean” vor der mexikanischen Küste. © Russell Moore

Der Untergang der Hunter 376 “Aegean”, bei dem vier Segler starben, hatte Ende April für großes Rätselraten gesorgt. Die 37 Fuß Yacht war während des 113 Meilen Langstrecke von Newport Beach nach Ensenada in Mexiko plötzlich vom Radar verschwunden, obwohl eher schwacher Wind wehte. Zuletzt war immer noch über eine Kollision mit einem Frachter spekuliert worden, obwohl der US Seglerverband in seiner Untersuchung von einem Auflaufen ausgeht. Aber erst danach am 9. August ist das Wrack gefunden worden. Nun liegt der erste Bericht vor.

Die Crew der Hunter 376 "Aegean" beim Start zum Rennen in Newport Beach. © Susan Hoffman

Die Crew der Hunter 376 “Aegean” beim Start zum Rennen in Newport Beach. © Susan Hoffman

UT-San Diego berichtet, dass die Privatmänner Ed Harris und Russell Moore eineinstündiges Unterwasser-Video-Material vom Unglücksort bei den Coronado Inseln gesammelt und an die Coast Guard geliefert hätten. Sie beschreiben, dass die “Aegean” übel zugerichtet und in mehrere Stücke gebrochen sei.

Aber die Coast Guard Ermittler sehen trotz der neuen Beweise in dem Fall immer noch ein Rätsel. Es gebe keine klaren Antworten. Harris und Moore glauben inzwischen aber nicht mehr an eine Kollision mit einem großen Schiff. “Jemand hat einen tragischen Fehler begangen, oder es ist etwas passiert, das wir niemals erfahren werden.”

Bei dem Untergang sind vir Männer ums Leben gekommen: William Reed Johnson Jr. (57) aus Torrance, Joseph Lester Stewart (64) aus Bradenton, Fla,  Kevin Rudolph (53) aus Manhattan Beach und Theo Mavromatis (49) aus Redondo Beach.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *