Unwetter: Wie eine Marina weggerissen wird

Weggeschwemmt

Was für eine Gewalt des Wassers. Nach einem Unwetter auf der australischen Insel Tasmanien, wird eine gesamte Steganlage mit fast 20 Schiffen weggespült.

Schäden beim Mersey Yacht Club. © MYC

Schäden beim Mersey Yacht Club. © MYC

Nicht nur hierzulande hat das Wetter in den vergangenen Tagen extreme Formen angenommen. Auch auf der anderen Seite der Welt auf der südlich von Melbourne gelegenen Insel Tasmanien sind große Schäden angerichtet worden. Schwere Regenfälle haben zu Flutwellen geführt, denen auch ein Mensch zum Opfer fiel.

Die Wucht des Wassers ist erkennbar an der Szene vom Mersey Yacht Club bei Devonport, dessen gesamte Steganlage weggerissen wurde. Gut 20 Schiffe verschwanden mit der Anlage. Acht davon sind gesunken, vier unauffindbar auf See getrieben. Die übrigen wurden schwer beschädigt.

Vorher, nachher. Die Regenfälle haben das Gewässer in Tasmanien in einen Sturzbach verwandekt.

Vorher, nachher. Die Regenfälle haben das Gewässer in Tasmanien in einen Sturzbach verwandelt.

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *