Video Fundstück: Figaro2 Shooting bei 55 Knoten

Verrücktheit schadet nicht

Die Figaro Typen sind die Härtesten. SegelReporter huldigt den Einhand Helden seit der diesjährigen Figaro Regatta, aus der Armel Le Cléac’h als Superstar hervorging. Das Video von Corentin Douguet führt noch einmal sehr deutlich die extreme Geisteshaltung der Solo-Piloten vor.

Ein gewisses Maß an Verrücktheit schadet nicht. Bei diesen Aufnahmen donnerte der Franzose vor drei Jahren nicht nur die massiven Brecher herunter immer am Rande des Spin Outs. Er setzt zwischenzeitlich auch noch den Spinnaker, bezahlt diesen Versuch allerdings mit einem heftigen Sonnenschuss.

Unglaublich auch die Leistung des Hubschrauber-Piloten. Dieses Shooting gehörte sicher nicht zu seinen Standard Jobs.

Corentin Douguet zeigte im August 2010 mit seinem dritten Platz beim Figaro Rennen, dass er nicht nur verrückt sondern auch schnell sein kann.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

4 Kommentare zu „Video Fundstück: Figaro2 Shooting bei 55 Knoten“

  1. avatar Reinhard Schroeder sagt:

    Super Video! Weiter so!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. avatar jan sagt:

    Wahnsinn, dann noch den Gennaker zu ziehen. Der Typ ist echt verrückt, aber irgendwie auch genial! 😀

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  3. Pingback: Fliegender Figaro « segelfragmente

  4. avatar Michael sagt:

    Sehr geil!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *