Video: Frachter kracht in Schleusentor

Millionenschaden in Brunsbüttel

Auch das noch: die sowieso schon sanierungsbedürftige NOK Schleuse in Brunsbüttel bekommt neue Probleme durch einen havarierten Frachter. Ein Handyvideo zeigt den Vorfall.

 

Der Frachter “Saint George”, der unter der Flagge von Limassol aus der Elbe kam, hat aus derzeit noch ungeklärten Gründen mit großer Wucht das Schleusentor der großen Nordkammer gerammt. Menschen wurden nach Angaben zum Glück nicht verletzt.

Die Schleuse bleibt laut Wasser-und Schiffahrtsamt bis auf Weiteres gesperrt. Die große Südschleuse sowie die beiden kleinen Kammern sind jedoch nicht betroffen. Es kann in den kommenden Tagen dennoch zu Beeinträchtigungen kommen.

Der Frachter liegt nun vertäut in der Schleuse. Livebild unter der Schleusenwebcam.

 

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier
Spenden
http://segelreporter.com/pressemitteilungen/freiwilliges-soziales-jahr-2017-2018-beim-hamburger-segel-club/

3 Kommentare zu „Video: Frachter kracht in Schleusentor“

  1. avatar Arwed sagt:

    Hab ich jetzt ein Deja-Vu?
    Da war doch vor ein paar Wochen schon ein Crash?

    Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 2

    • Stimmt. Der niederländische Frachter kollidierte jedoch bei Windstärken von 8-9 Beaufourt mit der Schleuse. Bei dem Unfall am Freitag waren die Bedingungen sehr moderat.

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  2. Scheint wohl ein technischer defekt gewesen zu sein. In der Schleuse beschleunigte der Frachter wohl unkontrolliert. Die Schiffsführung brachte noch 2 Anker aus, aber solch eine Masse ist so schnell nicht zu stoppen gewesen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *